Go to content
  • NETZWERK

Pert Kertu ~

Das Lied eines Freundes
Author:   Weitere Fanfics des Autors

Created:
Updated: Yesterday
Not finished (5%)
German
17114 Words, 8 Chapter
Unterthemen: Yu-Gi-Oh!
Sowohl im Anime und Manga wird nicht eröffnet, wie die Freundschaft zwischen Yugi und Atemu eigentlich entstand.
Inspiriert durch mrs_iantos Yami to Hikari und Yidass Switch! habe ich nun mir die Aufgabe gemacht eine Story zu erzählen, wie Atemu und Yugi denn Freunde geworden sind. Die Geschichte wird eine andere Storyline haben, als in der Serie daher AT.

Atemu war ein blutrünstiger Pharao. Sein Volk litt unter dessen Schreckensherrschaft. Sein engster Vertrauter und Hohepriester Sethos organisierte den Sturz des Pharaos und bat bei den Göttern um Gnade für Atemus Seele. So wurde der Pharao dazu verflucht, so lange in dem Milleniumspuzzle zu leben, bis er eines Pharaos würdig ist.

Fanfic lesen
Chapter Date Format Data
~complete fanfiction~ V: 07-08-2017
U: Yesterday
Comments (30 )
17114 Words
Prolog Prolog E: 07-08-2017
U: 07-08-2017
Comments (3)
933 Words
Finished
Chapter 1 Chapter 1 E: 07-09-2017
U: 07-09-2017
Comments (4)
2393 Words
Finished
Chapter 2 Chapter 2 E: 07-11-2017
U: 07-11-2017
Comments (3)
1633 Words
Finished
Chapter 3 Chapter 3 E: 07-13-2017
U: 07-13-2017
Comments (5)
1504 Words
Finished
Chapter 4 Chapter 4 E: 07-14-2017
U: 07-14-2017
Comments (5)
2286 Words
Finished
Chapter 5 Chapter 5 E: 07-16-2017
U: 07-16-2017
Comments (4)
4034 Words
Finished
Chapter 6 Chapter 6 E: 07-25-2017
U: 07-25-2017
Comments (5)
1783 Words
Finished
Chapter 7 Chapter 7 E: Yesterday
U: Yesterday
Comments (0)
2548 Words
Finished
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Comments to this fanfic (30)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: ShioChan
2017-07-26T14:36:07+00:00 Yesterday 16:36
Ich hab vollkommen vergessen die letzten Kapitel zu kommentieren. >_____< Das hole ich noch nach. Die letzten Kapitel waren echt toll und auch dieses Kapitel ist wirklich toll geschrieben. Ich finde es immer wieder schön, wie gut du die Gefühle der Beiden rüber bringst. Da bekommt man teilweise richtig Gänsehaut.
Mach weiter so.
Freu mich schon auf das nächste Kapitel.

LG
Shio~
Von:  MAC01
2017-07-26T07:21:54+00:00 Yesterday 09:21
Was ich schön finde ist, dass du Atemu zumindest in seiner Erzählung unverändert Pharaonenhaft belässt. Ich mein, wenn man sich mal anschaut, wie Königskinder erzogen und indoktriniert werden, dann find ich den Standpunkt von Atemu sehr glaubwürdig und realistisch. Auch die Darstellung, wie seine Gefühle die Schatten um ihn herum beeinflussen find ich gut, denn sie verleihen dem ganzen eine gewisse Würze. Man kriegt eine Ahnung von der Macht, die in Atemu innewohnt und auch davon, dass es schwer ist, diese Macht immer zu kontrollieren.

Vielleicht hätt' ich mir für's Ende gewünscht, dass Yugi eine eigene Kraft in sich entdeckt und mit so 'ner typischen Yugi-Umarmung die Schatten von Atemu abschwächt oder bändigt... aber ich denke für eine solche Umarmung - die irgendwo ja auch intim sein kann - ist es vielleicht noch zu früh...

Bin gespannt wie sich deine Story weiterentwickelt und warte gespannt auf das nächste Kapitel :-)
Von:  Albert_Wesker
2017-07-25T23:10:46+00:00 Yesterday 01:10
Boah, ich bin ja Einiges gewöhnt als großer Horrorfan (für mich kann's nicht brutal und blutig genug sein xP) aber wenn ich das so höre und mir vorstelle, dass Atemu von seinem eigenen Volk derart benutzt, hintergangen, gedemütigt und letztlich noch den Tieren lebendig zum Fraß vorgeworfen wurde, schüttelt es mich - ich krieg Gänsehäut... mir tut der Mann so leid!
Natürlich verstehe ich seine Sicht der Dinge sowie seine Gefühle und Gedanken, auch wenn ich seine Taten überhaupt nicht für Gut heiße, trotzdem hat er so ein Schicksal nicht verdient gehabt! Es trifft immer die Falschen!!
Hoffen mir mal, dass Yugi ihm wirklich helfen kann.

LG Albert_Wesker
Von:  Usaria
2017-07-25T20:37:30+00:00 07-25-2017 22:37
Tiefer Seufzer, du birngst die Gefühle immer so toll rüber. Ja es ist ein Kapitel dass einen das Herz schwer macht. Doch so wie du es beschreibst, kann ich Atemus Gefühle auf sein Volk verstehen. Wenn er immer nur dann von diesen geachtet wurde, wenn sie Hilfe brauchten, und ihn ansonsten Verspotteten, da fage ich mich ernsthaft ob die Götter da richtig geurteilt haben.
Von:  Glamorous91
2017-07-25T15:15:56+00:00 07-25-2017 17:15
Puh ein sehr emotionales Kapitel. Man muss echt erstmal schwer schlucken...
Du hast echt so einen tolles Schreibstil. Kannst Emotionen so toll rüber bringen ♡
Von:  Albert_Wesker
2017-07-17T10:21:02+00:00 07-17-2017 12:21
So schnell hatte nicht damit gerechnet das Yugi sein Herz an Atemu verlieren würde, dass er sich die größten Vorwürfe macht, weil er ihn unbeabsichtigt verletzte... aber das zeugt von seinem reinen und gutmütigen Wesen ^^
Interessant finde ich die Ausführungen von Sethos sowie Anubis, das Atemu scheinbar einem Irrtum unterliegt und sein Sturkopf es ihm verbietet, sich seine unmenschlichen Taten vor Augen zu führen und von dem, was er so erzählte scheint der wahre Grund hinter all dem, was geschehen war, weitaus schlimmer und umfangreicher zu sein.
Atemu kann seine Kräfte nicht kontrollieren? Deshalb schließt er Yugi komplett aus, weil er es gar nicht mitbekommt O.o

LG Albert_Wesker
Von:  MAC01
2017-07-16T21:18:18+00:00 07-16-2017 23:18
Ich fand das Kapitel sehr, sehr schön... Du hast Yugi, sein Wesen und seine Gefühle gut beschrieben. Man kann ihn regelrecht an der Aufgabe wachsen sehen. Auch Atemu hast du gut getroffen, auf der einen Seite königlich arrogant und sich im absoluten, uneingeschränkten Recht - egal um was es geht - und auf der anderen Seite dieser "oh"-Effekt, als Anubis ihn aufklärt, dass er Yugi's Bemühungen blockiert hat. Ich bin gespannt, wie es weiter geht und freue mich schon auf das nächste Kapitel :-)
Von:  Usaria
2017-07-16T20:04:52+00:00 07-16-2017 22:04
Glamorus91, kann ich dir vielleicht beantworten, ich schätze mal weil er irgend wie so hofft Yamis/Atemus Freundschaft zu gewinnen, und außerdem ist Yugi ja an dem Schlammassel selbst schuld. Einem Pharao tritt man auch nicht so respektlos gegen über.

Wieder ein Tolles Kapitel Seelendieb, da hat unser Pharao den Kleinen Yugi ziemlich schmoren lassen. Nun ja wenn dieser ihm auch so etwas an den Kopf wirft. Bei der Stelle wo Anubis den Pharao erinnern musste, dass dieser die Magie des Puzzles gebannt hatte, musste ich etwas schmunzeln. Aber meine Gedanken behalte ich für mich, ich habe nicht vor heute Nacht einem wütenden Pharao gegen über zutretten.
Von:  Glamorous91
2017-07-16T18:15:56+00:00 07-16-2017 20:15
Wieder ein tolles Kapitel.

Warum will Yugi Atemu alles recht machen? Wenn mich jemand so behandeln würde und das immer wieder dem würde ich ein Vogel zeigen und das Puzzle aus dem Fenster werfen oder bei eBay verhökern.

Atemu bekommt aber von allen Seiten den Kopf gewaschen und ich hoffe er rafft es mal das er nicht der Mittelpunkt der Welt mehr ist.

Bin mal gespannt wie das nächste Aufeinandertreffen von beiden wird :)

Mach weiter so ♡
Von:  Albert_Wesker
2017-07-14T23:39:40+00:00 07-15-2017 01:39
Ich kriege ne Gänsehaut angesichts dessen, was Atemu so in seiner Vergangenheit verzapft hat, aber auch gleichzeitig empfinde ich Mitleid mit ihm, weil er von Klein auf, nur auf Intoleranz und Gegenwehr stieß, nur weil er diese "Gabe" besitzt.
Kisara in seinem Seelenraum? Wow, das hat mich überrascht - da hatte Yugi noch einmal Glück gehabt, dass Atemu rechzeitig dazwischen gegangen war, sonst wäre er wohl nicht mehr ... und Atemu hat schon irgendwie recht: Yugi's Neugier könnte ihn eines Tages noch in arge Schwierigkeiten bringen!

LG Albert_Wesker