Go to content
  • NETZWERK

Wie man es noch sagen kann

[Romance OS-Sammlung/ Prompt-Liste]
Author:   Weitere Fanfics des Autors

Created:
Updated: 07-24-2017
Not finished (25%)
German
30924 Words, 25 Chapter

Liebe ist nicht das was man erwartet zu bekommen, sondern das was man bereit ist zu geben.
Katharine Hepburn


[Themen: Romance, Slice of Life, Friendship]

Schon vor einer ganzen Weile bin ich auf dieses Projekt gestoßen und jetzt hat es mich gepackt und ich machen daraus ein "kleines" Romance-Projekt. Ziel ist es, immer nur ganz kurze Szenen zu den einzelnen Prompts zu schreiben. Keine großen Geschichten mit vielen Entwicklungen und dergleichen - dafür habe ich mein anderes Romance-Projekt -, sondern nur winzige Eindrücke, die irgendwie auf den Prompt hinführen oder sich um den Prompt drehen. Des Weiteren will ich dabei möglichst viele verschiedenes Pairs ausprobieren. Nicht dass mir meine OTPs tatsächlich langweilig werden könnten, aber ich betrachte das hier als kleine Übung für meine anderen Projekte.
Viel Spaß damit!


© Charaktere & Setting: Hiro Mashima
© Story: Yosephia

Fanfic lesen
Chapter Date Format Data
~complete fanfiction~ V: 02-07-2017
U: 07-24-2017
Comments (25 )
30924 Words
3. “No, no, it’s my treat.” (Lyredy) E: 03-13-2017
U: 04-02-2017
Comments (1)
1116 Words
Finished
5. “I’ll walk you home.” (Gray-Lucy-Juvia) E: 02-20-2017
U: 03-10-2017
Comments (1)
1157 Words
Finished
7. “I dreamt about you last night.” (Luvia) E: 04-24-2017
U: 05-17-2017
Comments (1)
1195 Words
Finished
9. “I saved a piece for you.” (Navia) E: 06-27-2017
U: 06-27-2017
Comments (1)
927 Words
Finished
10. “I’m sorry for your loss.” (GraLu) E: 06-20-2017
U: 07-22-2017
Comments (1)
1155 Words
Finished
11. “You can have half.” (LecFro) E: 05-29-2017
U: 06-22-2017
Comments (1)
1097 Words
Finished
12. “Take my jacket, it’s cold outside.” (Rugura) E: 05-01-2017
U: 05-27-2017
Comments (1)
1413 Words
Finished
17. “Watch your step.” (Kagukino) E: 06-05-2017
U: 07-01-2017
Comments (1)
1300 Words
Finished
18. “Here, drink this. You’ll feel better.” (Laxerva) E: 03-22-2017
U: 04-16-2017
Comments (1)
1273 Words
Finished
19. “Can I hold your hand?” (Flarengal) E: 04-03-2017
U: 04-27-2017
Comments (1)
1118 Words
Finished
20. “You can borrow mine.” (Romendy) E: 02-07-2017
U: 02-25-2017
Comments (1)
1032 Words
Finished
22. “It’s not heavy. I’m stronger than I look.” (Gruvia) E: 07-17-2017
U: 07-17-2017
Comments (0)
1049 Words
Finished
24. “Just because.” (Stingue) E: 02-13-2017
U: 02-26-2017
Comments (1)
754 Words
Finished
27. “Try some.” (Zervis) E: 05-15-2017
U: 06-10-2017
Comments (1)
1318 Words
Finished
38. “I like your laugh.” (EveChelia) E: 05-22-2017
U: 06-17-2017
Comments (1)
1079 Words
Finished
41. „Go back to sleep.” (IgneelWeiß) E: 02-27-2017
U: 03-21-2017
Comments (1)
1038 Words
Finished
44. “I’ll drive you to the hospital.” (PantherlilyShagotte) E: 06-12-2017
U: 07-08-2017
Comments (1)
1139 Words
Finished
46. “You can go first.” (MacbethSorano) E: 04-19-2017
U: 05-15-2017
Comments (1)
897 Words
Finished
49. “Call me when you get home.” (Bixanna) E: 04-10-2017
U: 05-03-2017
Comments (1)
1379 Words
Finished
59. “Wow.” (LoLu) E: 03-27-2017
U: 04-18-2017
Comments (1)
1457 Words
Finished
76. “I want you to have this.” (Stingue) - 25er-Jubiläum E: 07-24-2017
U: 07-24-2017
Comments (0)
3251 Words
Finished
81. “Sweet dreams.” (Igneel-Weiß-Layla) E: 07-10-2017
U: 07-10-2017
Comments (1)
1413 Words
Finished
89. “I noticed.” (Future!Rogue/Sting) E: 03-06-2017
U: 03-29-2017
Comments (2)
1441 Words
Finished
97. “I’ll pick you up at the airport.” (GildartzCornelia) E: 07-03-2017
U: 07-03-2017
Comments (1)
1062 Words
Finished
99. “Be careful.” (Annalogia) E: 05-08-2017
U: 06-04-2017
Comments (1)
864 Words
Finished
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Comments to this fanfic (25)
[1] [2] [3]
/ 3

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: Arianrhod-
2017-07-12T21:47:28+00:00 07-12-2017 23:47
Ich hab grad gemerkt, dass ich hier noch gar nicht kommentiert habe. Irgendwie hab ich gedacht, ich hätte es getan… ^^“ Sorry.

Den OS fand ich ungeheuer niedlich! Juvia und Natsu sind einfach ein wahnsinnig süßes Pärchen, weil sie beide sich nicht zu gut sind, Liebesbeweise in aller Öffentlichkeit auszutauschen, und ihre Herzen auf der Zunge tragen. Klar, das kann für alle anderen schnell mal peinlich werden (was Juvia und Natsu wiederum vermutlich gar nicht bemerken würden. XD), aber hier hielt es sich ja noch alles sehr im Rahmen.

Was mir auch sehr gefiel, waren die anderen Charaktere, die du angesprochen hast mit ihren Beziehungen (oder halt fast *hustjerzahust*) Da gab einen Blick auf zumindest alle wichtigen Charaktere und ein kleiner Einblick in deren Leben. Natsu mag zwar nicht so aussehen, aber er ist sicher nicht dumm und ihm fällt schon einiges auf.

Und natürlich geht Liebe auch durch den Magen. Das ist ein Sprichwort, das unglaublich gut zu den beiden passt, fällt mir gerade auf. Juvia, die gut und gerne kocht, und Natsu, der gerne und gut isst. XD
Kein Wunder, dass er so enttäuscht ist, dass für ihn ein Kuchen mehr übrig geblieben ist. Erst muss er so eine dumme Arbeit nachschreiben und dann futtern ihm seine Freunde auch noch alles weg, diese Monster. (Und Gray kann es natürlich nicht lassen, nochmal in der Wunde zu stochern.)
Aber wie gut, dass Juvia natürlich an ihn gedacht hat und ihm etwas aufgehoben hat. Das passt zu ihr wie die Faust aufs Auge, sie denkt eben an ihren Liebsten. XD

Und auch sehr typisch, dass sich danach alles in eine kleine Kabbelei auflöst, sehr Fairy Tail-mäßig! Das war absolut stimmig und hat zu der heiteren, fröhlichen Atmosphäre gepasst. *lol* @ Gajeel, der seinen eigenen Spott nicht verkneifen kann.

Gruß
Arian
Von: Arianrhod-
2017-07-12T21:39:09+00:00 07-12-2017 23:39
Ich komme nicht darüber hinweg, wie süß diese Familie ist. ^////^“ Das Ganze ist einfach so niedlich und süß und gemütlich. Auch wenn es eine sehr unkonventionelle Familie ist, sie sind eine richtige Familie und die Kinder haben echt Glück, dort aufwachsen zu können.

Ich kann mir vorstellen, dass die drei schon ihre Streitigkeiten haben, aber auch, dass sie sie alle wieder bereinigen und danach alles auch wirklich geklärt ist. Dass niemand etwas in sich hineinfrisst und dann daran erstickt. Das Vertrauen und die Liebe zwischen ihnen war spürbar, obwohl es keine großen Worte und Gesten bedurfte. Im Gegenteil, die Kleinigkeiten haben viel mehr ausgesagt.

Das Bild von Layla, die umgeben ihren Kindern in dem großen Bett liegt (das muss ja immerhin für drei reichen), stell ich mir echt schön vor und hat nochmal sehr zur Atmosphäre beigetragen. Layla ist ja sowieso so ein Mutter-Charakter, das passt wahnsinnig gut zu ihr.
Natsu, der im Schlaf von Steak redet, fand ich lustig. XD
Btw, ‚einschläfern‘ hat eigentlich eine ganz andere Bedeutung, als du sie hier verwendest… o__ô Fand ich eine sehr kuriose Wortwahl.

Über Anna haben wir ja schon gesprochen, aber das noch einmal so zu lesen, zeigt, wie viel Sinn ihre Handlung in dieser Situation machte. Klar, die drei sind herumgeeiert, aber ich glaube nicht, dass es viele Leute gibt, die ihre Konventionen einfach so über den Haufen geworfen hätten, vor allem, da sie doch noch recht jung waren. Da braucht man vielleicht auch jemanden, der von außen einen Blick auf die Sache hat.

Die allerletzte Szene hatte es sehr friedfertiges, sanftes, aber wie könnte sie nicht? :)

Das lass ich jetzt mal so stehen.
Gruß
Arian
Von: Arianrhod-
2017-07-03T17:50:43+00:00 07-03-2017 19:50
Uh…
Canas Rolle war größer als die von Cornelia. XD Nicht, dass ich dir das übelnehme, ich sehe ja das gleiche Problem wie du mit der guten Frau. Aber Cana war auch absolut süß und toll, also ist es doppelt okay.

Ansonsten hat mir der OS gefallen, ich mag Gildartz einfach. :) Seine Gefühle am Anfang hast du sehr anschaulich beschrieben, der Abschiedsschmerz, die bevorstehende Trennung von seiner Familie, aber auch sein Pflichtbewusstsein und die Tatsache, dass er sich dafür entschieden hat. Er hätte ja auch Zuhause bleiben können. (Irgendwie hab ich jetzt vor Augen, dass er diesmal nicht mehr vollständig zurückkommt, weil er Acno trifft. ^^“ Ich weiß, nicht nett, aber ich kann mir nicht helfen.)

Cornelia als Schneiderin fand ich interessant und die kleinen Details, die du nebenher hast einfließen lassen – z.B. der Schrank oder die Postkarten – haben dem OS noch mehr Leben eingehaucht. Fand ich schön in Szene gesetzt.

Cornelia, die ihren Mann (???) trotz allem versteht und ihm den Raum und die Zeit lässt, die er braucht, fand ich klasse. Den ganzen Abschied hast du schön beschriebe, nicht nur der der Moment zwischen Cornelia und Gildartz, sondern auch, dass Cana mit einbezogen wurde. Und der letzte Satz war perfekt; ein Versprechen – nicht (nur) von Cornelias Seite aus, sondern vor allem von Gildartz.

Bis nächste Woche! :D
Gruß
Arian
PS. Der Nachbar mit den Hunden, war das eine Anspielung oder einfach nur ein random Detail?
Von: Arianrhod-
2017-06-20T19:33:18+00:00 06-20-2017 21:33
Also, ich hoffe wirklich, du schreibst noch mehr GraLu um das hier auszugleichen. >.< Die sollen glücklich sein, verdammt! >.< Was schreibst du auch solche Depri-Sachen. ò__ó

Der Einstieg war grandios. Nur ein paar wenige Sätze und die Lage ist sofort klar, die Stimmung ist super dargestellt, die Trauer, die Leere und auch die Wut, die Gray empfindet, aber auch die Endgültigkeit des Ereignisses.
Mir gefiel die Symbolik mit den Fingern sehr. Die Hände sind hier ein unglaublich starkes Bild, einfach, aber sehr nachdrücklich. Dieses Verhalten ist auch sehr passen für Lucy, beistehend, fest und sicher, aber mitfühlend, und Gray braucht keine Worte, um sie zu verstehen.

Die Überleitung zu dem Gespräch hast du klasse hin und ich fand es irgendwie schön. Natürlich ging es eigentlich um etwas ganz Banales, aber auf der anderen Seite hat es auch aus, wie nah sich die beiden stehen und wie viel sie einander bedeuten.

Mir gefällt Silvers Philosophie mit den Grabsteinen und dem, was darauf gehört. Das passt so richtig schön zur Familie Fullbuster, zu Silver und insbesondere auch zu Gray. Er braucht keinen Schnickschnack, keine extra Erinnerungen und Hinweise. Sowas ist für ihn einfach überflüssig.
Die kleinen Hinweise auf Jude haben auch perfekt hineingepasst und das Ende hat alles schön abgerundet. Ich fand diese ‚Umkehrung‘ der Lage übrigens auch sehr interessant.

Gruß
Arian
PS. YES zu Navia oder NaYu! *~*
PPS. Auch Vorherzusehen ist ein Wort.
Von: Arianrhod-
2017-06-17T21:33:45+00:00 06-17-2017 23:33
Du machst es der armen Shagotte aber auch nicht leicht, was? ö__ö Nicht nur, dass sie mit den Nachwirkungen eines Krieges zu tun hat (als was genau war sie denn eigentlich da? Einfache Soldatin scheint mir nicht recht zu passen?), sie hat auch noch den Arm verloren. Und die Trennung von Charle macht ihr auch noch so zu schaffen! >.< Zumindest das wird wohl bald ein Ende haben, in diesem Zustand jedenfalls werden sie sie nicht an der Front behalten…

Aber OMG! Ich liebe Lily in dieser Story! Er ist sowieso so toll und du fängst ihn hervorragend ein mit seiner bedächtigen, freundlichen, aber durchaus durchsetzungsfähigen Art, seine Ruhe, sein Verständnis, seine Sachlichkeit… >///////< Er ist halt toll!
Ich kann mir auch so gut vorstellen, wie er sich für seine Kameraden einsetzt, wie Igneel & Weiß. Du hast ihn absolut perfekt dargestellt. (Mehr? :D)

Die düstere Stimmung der Story hast du sehr gut rübergebracht. Shagottes negative Einstellung, ihre Art, alles allein lösen zu wollen, wie ihre Gedanken immer wieder zu Charle wandern und niemandem zur Last fallen will… :( Sie tut mir echt leid.
Zum Glück hat sie solche Unterstützung wie Lily, der ist hier echt ein Fels in der Brandung. Ein ziemlich penetranter Fels, allerdings. XD Und recht hat er. Ich kann verstehen, warum Shagotte alles verleugnen will, aber dadurch wird die Situation nicht besser, im Gegenteil. Das ist schon eine harte Situation. :/
Und diese drei, vier Abschnitte ganz am Ende. Ich weiß nicht wirklich, was ich dazu sagen soll, außer, dass er wirklich bedeutungsschwer war. Also, ich weiß nicht, ich hab das Gefühl, dass Shagotte trotz allem ihr Glück und ihren Frieden finden wird. :) Auch wenn es noch ein langer, harter Weg bis dahin sein wird.

Gruß
Arian
PS. Das Pair nennt sich Shalily, falls dich das interessiert.
PPS. Mehr Pantherlily von dir! *~*
Von: Arianrhod-
2017-06-08T17:56:47+00:00 06-08-2017 19:56
Arme Yukino. Ich kann es gut nachvollziehen, warum sie nicht mutterseelenallein und ohne Licht durch den Wald marschieren will, zumal es bei einer Gruselnacht sicher ein paar spezielle Einlagen gibt. Und dann lassen ihre Freunde sie auch noch alle ohne Vorwarnung im Stich.
Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, ist eine Liebe für Klassenfahrten. Ehrlich… Ich kann mir echt besseres vorstellen als eine Woche in der Begleitung von Mitschülern zu verbringen. (Auf der anderen Seite hat Yukino dann auch immer ein paar sehr enge Freunde dabei, das ist vielleicht was anderes?) Auf jeden Fall mochte ich die kleinen Charakterisierungen eben dieser Freunde zu Beginn. :) Die haben wirklich toll gepasst!

Und dann sind sie plötzlich alle weg… Kein Wunder, dass Yukino da das Zittern bekommt. >.<
Aber zum Glück (haha) taucht Kagura auf und sie hat sogar eine Taschenlampe dabei. (Weil sie Klassensprecherin ist, falls was passiert?) Und dann geht das Gestammel los. X////D Das traue ich Yukino, vor allem in diesem Alter, 1oo%ig zu, eine andere Reaktion könnte ich mir da gar nicht vorstellen. ^^“ Kagura scheint aber auch nicht ganz unbeeindruckt zu sein – weniger von der Gruselnacht als viel mehr von Yukino. ^////^
Und man kann auch ohne Händchenhalten nebeneinanderlaufen, aber nein, das tut man dann doch nicht. Awwww. ❤ Die zwei sind schon arg niedlich! :)

Ich freu mich auf nächste Woche! :)
Gruß
Arian
PS. Eine ganze Nacht in einem Besenschrank? How cruel…
Von: Arianrhod-
2017-05-31T16:01:27+00:00 05-31-2017 18:01
Ehrlich gesagt weiß ich immer noch nicht, ob ich die zwei als Pair so richtig mag. :X Liegt vielleicht daran, dass ich sie wirklich fast nur als Kinder sehen kann. Aber egal, der OS funktionier ja auch sehr gut als reine Friendship-Fic. :) Und er war sehr süß!

Die Predigt am Anfang mit ihren Beteiligten kann ich mir sehr gut vorstellen. XD Den Einstieg fand ich sowieso sehr gelungen, er hat gleich den Ton für die kleine Story sowie den Protagonisten gesetzt. Ich kann mir kaum eine Situation vorstellen, in der Lector sich wirklich groß über dieses Thema aufregen würde. Yuri dagegen… *lol* Dem ist nicht mehr zu helfen, da heißt es nur, Augen zu und durch!

Und dann das Essensproblem… Ich kann mir gut vorstellen, dass für Lector damit wirklich der ganze Tag steht oder fällt. Aber zumindest ein Sandwich oder so hätte er doch abstauben können?
Die beiden Küchendamen und ihre Eigenarten fand ich auch sehr perfekt! XD

Wenn er nicht so eine tolle Freundin hätte, die ihm von ihrer Portion abgibt, obwohl sie selbst noch weiter essen könnte. Das fand ich so süß. >////< Das passt auch wirklich gut zu ihr und wie aufgeregt sie darüber war! :3 Sie ist einfach nur zum Knuddeln.

Freu mich auf den nächsten! :D
Bis dann
Arian
Von: Arianrhod-
2017-05-30T21:47:07+00:00 05-30-2017 23:47
Also, irgendwie sind die beiden ja schon echt süß. (Zu dumm, dass ich kein größeres Interesse für den einen wie auch den anderen aufbringen kann ^^“) Aber ich kann sie mir sehr gut als Pärchen vorstellen, vermutlich sind sie nach kurzer Zeit das Traumpaar der Schule oder sowas. Würde ich ihnen zutrauen.

Anyway, von vorne.
Chelia als Mitglied eines Schulkomitees finde ich sehr passend. Das sie ausgerechnet eine Schule erwischt hat, in der niemand anderes außer ihr Begeisterung für das Thema aufbringt, tut mir echt leid für sie. ^^“ Wobei sie alles auch fast alleine stemmen kann, so energisch und anpackend ist sie schon. Aber ich kann mir trotzdem vorstellen, dass das an ihren Kräften zerrt und ziemlich anstrengend ist…

Da kommt der so freundlich spendierte Eistee sicher im richtigen Augenblick und die Gesellschaft noch mehr. Eve legt sich ja mächtig ins Zeug, das fand ich echt süß. ^^ Auch, wenn er sich erst vorstellen muss. ^^“ Aber naja, Chelia ist neu, da kann man ihr das nachsehen. Und dann macht er ihr so ein Kompliment, kein Wunder, dass sie erstmal sprachlos ist. :)

Der kleine Hinweis auf Sherry-Jenny-Broship im Hintergrund hat mir wirklich gefallen. :) Hat auch sehr schön reingepasst. Und wer zwischen Ichiya und Obaa-babasamaa schilmmer ist, naja, darüber kann man sich sicher streiten. XD

Gruß
Arian
Von: Arianrhod-
2017-05-15T21:25:15+00:00 05-15-2017 23:25
Mavis, die komplett willkürlich angetanzt kommt und fremde Leute anquatscht, find ich ja schon süß. XD Und sehr passend, das kann ich mir sehr gut vorstellen! :D

Aber von Anfang an: das Setting hast du wunderbar beschrieben, das hatte ich deutlich vor Augen. Eine großartige Szenerie, in der ich mich absolut nicht wohlfühlen würde. ^^" Da kann ich Zeref absolut verstehen, dass er sich irgendwohin verkrümelt, wo er ein wenig abseits des Geschehens ist. Nicht, dass ihn groß jemand vermissen würde, kann ich mir nicht vorstellen. Auch wenn er sich das letzten Endes selbst ausgesucht hat. Er wusste ganz sicher, worauf er sich da einlässt und er ist da anscheinend sehr ehrgeizig. O.o Auf der anderen Seite wundert mich das gar nicht, der ist geradewegs auf dem Weg genau dazu machen, was er will, so wie sich das anhört.

Und dann kommt Mavis an, völlig aus dem Nichts. XD Ihre Beschreibung fand ich auch gut, anscheinend macht sie sofort Eindruck auf ihn und zwar auf eine Weise, mit der er nichts anfangen kann. Aber genau das macht es ja am Ende spannend. :)
*lol* @ Natsu und seine Coolness. XD

Bei der Beschreibung der Törtchen läuft mir gerade das Wasser im Mund zusammen. Wie kann man das nur ablehnen? Schäm dich, Zeref. XP Kein Wunder, dass Mavis' Geschwister sauer auf sie sind, wenn sie ihnen nichts davon mitbringt.
Aber ich finde, Zeref hätte da ruhig fies sein können. Natsu hält das schon aus. (Vielleicht hätte Zeref ihm auch eins mitbringen können, als Trost.)
Wundert mich gar nicht, dass Zeref am Ende nachgibt. Obwohl das vermutlich doch weniger an den Törtchen als an der Überbringerin lag.

Ich freue mich jetzt noch mehr auf die WB-Story! Und auf nächste Woche natürlich. ^^"
Gruß
Arian
Von: Arianrhod-
2017-05-08T21:56:40+00:00 05-08-2017 23:56
So, das muss ich heute noch hinkriegen, damit ich wenigstens etwas geschafft habe. >.<

Also, mir hat die Story gefallen! :)
Ich verstehe dein Problem mit Acnologia, aber ich finde, dass du ihn gut eingefangen hast. Dieses Außergewöhnliche, abseits der Gesellschaft stehend, ohne, dass es ihn tatsächlich interessiert. Es ist ihm einfach scheißegal, was andere Leute von ihm halten. Das hat man sehr gut herauslesen können. Auch, dass er doch unter etwas anderen Regeln als der Rest der Welt operiert - hier schön veranschaulicht durch seine eigene Sprache.

Der Fokus lag mit zwar ein wenig zu sehr auf Anna, zumindest dem Gefühl nach. Vielleicht lag es daran, dass so wenig geredet bzw. gehandelt wurde und das meiste nur Introspektive war? Dabei war er doch sehr im Mittelpunkt ihrer Gedanken, was ihn auch wieder mit einbezogen hat... Ich glaube, ich bin gerade völlig unverständlich. ^^"

Die kleinen Hintergründe, die du den beiden verpasst hast, fand ich schön zugeschnitten auf sie, vor allem Annas. Das kann ich mir sehr gut vorstellen. :) Und Acno hat natürlich keinen normalen o8/15-Job, sondern braucht etwas Aufregung in seinem Leben, auch wenn er theoretisch dabei draufgehen könnte.

Dass er trotz der Unabhängigkeit und Gleichgültigkeit doch versucht, auf Anna zuzugehen, ist ja wohl ein deutliches Zeichen, wie viel ihm an ihr liegt. Und dass sie ihn wiederum in ihr Leben lässt, das doch sehr streng gestrafft zu sein scheint, zeigt, dass sie das doch erwidert. Das hast du schön hingekriegt. :)
Mir gefiel auch, wie du den Prompt eingebracht hast - das ist tatsächlich nichts, von dem ich denke, dass man es zu Acnologia sagen muss/kann/braucht, aber auf der anderen Seite auch nichts, das man ihm so einfach in den Mund legen kann. Du hast es trotzdem glaubwürdig hingekriegt, finde ich. ^^-

Okay, jetzt hab ich genug Herumgeschwafelt. ^^" Ich hab irgendwie das Gefühl, dass nur die Hälfte davon relevant war.
Bis nächstes Mal!
Gruß
Arian