Go to content
  • NETZWERK



Patreon FanArt, FanFiction, Patreon, Rage

Autor:  ZerosWolf

Dies ist ein Thema, dass mich schon lange beschäftigt. Viele Fan-Art-Zeichner beginnen, sich auf Patreon zu registrieren und für ihre Bilder Geld zu verlangen.

Wenn sie dieses nur mit ihren eigenen, Originalwerken tun würde, hätte ich kein Problem damit. Das ist ihr eigenes geistiges Eigentum und das über Patreon fördern zu lassen ist keine schlechte Idee - sogar der Sinn von Patreon! Aber: Die meisten lassen sich ihre FanArts bezahlen! Bilder oder Geschichten, in denen gesitiges Eigentum einer anderen Person verwendet wird, sollte man nicht bezahlt bekommen! Das grenzt an Diesbstahl!

Commissions kann ich verstehen. Wenn jemand von einem Zeichner ein Bild nach seinen Vorstellungen möchte, dann möchte der Zeichner für die Arbeit auch eine Gegenleistung erhalten. Dabei lässt man sich die Arbeit und nicht das Bild bezahlen.

Aber aus eigenem Antrieb ein Bild zu zeichnen, welches fremdes geistiges Eigentum beinhaltet, und sich das dann bezahlen zu lassen, ist in meinen Augen eine Schweinerei und sollte von den Eigentümern (Mangazeichnern) zur Anzeige gebracht werden.

Und wenn jetzt das Argument kommt "Aber meine Bilder werden sonst gestohlen und reposted ohne meinen Namen" - Sorry, Leute, wir leben im 21 Jahrhundert. Das ist das Internet und das Internet gehört allen. Ergo: Wer etwas ins Internet stellt gibt freiwillig seine Besitzrechte an diesen Dingen ab, besonders wenn es auf Social-Media-Plattformen geschieht.

Rin

Avatar
Datum: 03-21-2017 15:14
korrekt .
Ganz meine Meinung
Phantasie ist wichtiger als Wissen! (Albert Einstein)
Avatar
Datum: 03-22-2017 11:26
Sehe ich grundsätzlich auch so, aber:

Die meisten Zeichner, die sich auf Patreon tummeln, lassen sich nicht in dem Sinne für ein Original "bezahlen".
Diejenigen, die ich bisher gesehen habe posten das fertige Werk frei zugänglich (auf FB, DA zB.)
und bieten als Belohnungen WIPs und co an. Sie bieten höhere Auflösungen usw. des fertigen Werkes an. Das Endergebnis per se ist also frei zugänglich für Alle.

Ich möchte die Vorgehensweise nicht schön reden, finde es auf Cons auch immer blöd, wenn sich die "ehrlichen" Zeichner abmühen und direkt nebenan Sailor Moon und Co in Massen verkauft wird, aber betrachte es halt auch etwas anders.
Cosplay ist der Stoff, aus dem Träume gemacht werden.
Datum: 04-11-2017 11:48
Deshalb bleibt mein Hobby ein Hobby, weil es auf viele Weise anstrengend ist mit kreativen Ideen Geld zu verdienen >.<


Go to weblog