Go to content
  • NETZWERK



animexx.de Team-Vorstellung: Mondfalter Animexx.de, Team, vorstellung

Autor: Galileo

Stell' dich vor!

Ich bin  Mondfalter. Einige kennen mich vielleicht schon aus dem Helpdesk, da ich aber noch recht neu unter den Animexx Sklaven Aktiven bin, wird die Zahl vermutlich überschaubar sein. Ich bin 21 Jahre alt und studiere Biologie. Und ich schreibe gerne SEHR lange Sätze :-)

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich schreibe gerne Fanfiktion und zeichne sehr gerne. Meistens arbeite ich an eigenen Projekten, allerdings mache ich auch gerne an Gemeinschaftsprojekten mit. Nebenbei schreibe ich auch gerne RPGs (auch wenn ich nicht so oft dazu komme) und spiele TESO.

Seit wann bist du für animexx.de aktiv?

Seit 17.05.2005 bin ich Onlineclubmitglied. Seit dem bin ich regelmäßig auf Cons gegangen (wobei ich im Moment leider kaum noch Zeit dafür habe) und habe meinen Müll meine Werke im Fanworkbereich hochgeladen und mich in Zirkeln eingebracht.

Während dieser Zeit hatte ich mir oft überlegt, im Verein aktiv zu werden und eine Initiativbewerbung zu schreiben, was ich dann aber nie gemacht habe… Dieses Jahr habe ich mich dann auf das Gesuche nach neuen Helpdesklern beworben und bin seit 14.06.16 dabei.

Was sind deine Tätigkeiten für den Verein/animexx.de?

Zusammen mit den anderen Helpdesklern betreue ich die Inbox. Wir sortieren die eingegangenen Mails vor (Rückfragen zu Fanarts werden beispielsweise von an die zuständigen Admins weitergeleitet) und beantworten Fragen/ versuchen Probleme zu lösen. Wir betreuen die Weblogs, Helfen bei Problemen mit Accounteinstellungen, kümmern uns um die Sonderaccounts, beantworten Fragen und helfen wo sonst noch der Schuh drückt. Natürlich sind wir auch diese pösen Menschen die eingreifen wenn es zum Streit zwischen Usern, fragwürdigen Botschaften im Weblog/ENS und gezieltem Mobbing kommt.

Wo siehst du den Verein/animexx.de in der Zukunft?

An der Weltherrschaft!

Ich hoffe das Animexx auch weiterhin genutzt wird. Es gibt zwar einige, welche aus ihren eigenen Gründen die Seite verlassen haben, aber ich finde das Animexx noch immer eine gute Anlaufstelle für Manga- und Anime-Verrückte ist. Besonders dann wenn man nach Events –egal ob groß oder klein-, Fanarts, Fanfiktion usw. sucht. Das RPG-System ist das Beste welches ich kenne und auch Cosplayer und Fotografen können hier ihre Werke teilen und Erfahrungen mit Anderen austauschen.

Gibt es etwas, was du auf animexx.de verbessert haben möchtest?

Es gibt viele gute Ideen die darauf warten umgesetzt zu werden. Ich fände es zum Beispiel cool wenn man Fanwork und Blogs mit den Animexx-Smileys bewerten könnte.

Welcher Monat wärst du gerne?

Ich wäre gerne der März, da es dort meistens schönes Wetter hat, nicht unerträglich heiß ist und meine Semesterferien da drin liegen!

Avatar
Datum: 01-20-2017 15:10
Stellen sich jetzt alle vor? :-D
Fänd ich ne schöne Sache.

Hallo Mondfalter!
Danke, dass du beim Helpdesk mithilfst. Ich wünsche dir viele freundliche und verständnisvolle Anfragen und dass sich die Probleme immer lösen lassen. :->
Avatar
Datum: 01-20-2017 16:58
Eine Vorstellung der Mitwirkenden finde ich eine tolle (und mutige) Sache! Würde ich weiterhin begrüßen. :)

Viel Erfolg weiterhin bei deiner freiwilligen Arbeit,  Mondfalter, und natürlich viel Spaß. Auf dass dir die Motivation so bald nicht ausgeht.
*~ It's up to you if you give it up ~*
____________________________
◤Schreibhürden? Autorensorgen? Her damit!
✩ Ich helfe Vivillon-Sammlern! ✩
Avatar
Datum: 01-20-2017 19:35
@DORK und Shizana
Ja, so haben wir uns das gedacht.

Etwa alle vier bis sechs Wochen gebührt einem Teammitglied die ehrenvolle Aufgabe, sich der Community vorzustellen.
Dabei darf der zuletzt interviewte den nächsten Kollegen auswählen und damit etwas Abwechslung in die Fragen kommt, wird zusätzlich fürs Ende eine Spezialfrage gestellt. Die auch ganz abstrakte Wege gehen kann.

Mitunter kann es sein, dass eine Vorstellung vielleicht manchmal länger dauert, als der von mir genannte zeitliche Rahmen. ^ ^
Ganondorf Dragmiere

From the burning earth, under the ruins of happiness and family, she would be born. The hatchling.


Go to weblog