Go to content
  • NETZWERK




Tags

Top 15

- Animexx (801)
- Changelog (307)
- Neues Feature (138)
- Verein (115)
- Vorstand (82)
- Projekte (39)
- Vorstandsnotizen (33)
- Cosplay (30)
- Mitgliederversammlung (30)
- Treffen (29)
- Weblog (29)
- MVV (28)
- Animexx-Stand (26)
- Fanart (25)
- Fanfiction (24)
Search within weblog
Eintries by Month...
2000
- October '00 (1)
- July '00 (1)
- March '00 (1)
Recent comments
08-18-: Bobbi-San
08-17-: Ganondorf
08-17-: Suuyuki
08-15-: _Silverdragon_
08-11-: Ganondorf
08-11-: Remy
06-17-: YUAL-Jury
06-10-: Llew
06-09-: KiraNear
05-30-: Haga
Authors
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- Ani (1)
- animexx (26)
- Aubergine (2)
- Azamir (2)
- Ben (43)
- BlackViper (1)
- Bobbi-San (3)
- Calafinwe (2)
- cato (582)
- Chiko-chan (1)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (7)
- didarabocchi (8)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (54)
- Ganondorf (5)
- GhostGambler (10)
- Haga (2)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (3)
- KarlE (1)
- Kathal (3)
- Keno (3)
- KibouNoSenshi (3)
- Kickaha (5)
- Killy (2)
- Lamy (10)
- LiaraAlis (1)
- Lost_Time (5)
- Nachtdenker (3)
- Paranoia (1)
- Rmnrai (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (127)
- sailorhcb (2)
- Strong-Bow (2)
- TonaradossTharayn (37)
- Toto (15)
- Trunks21 (3)
- Varis (1)
- Veroko (13)
- WolfE (2)
- Yuya (1)
- _fireball_ (5)

Animexx-Treffen in München Animexx, München

Autor:  chojin

"Heute war das erste offizielle Animexx-Treffen in München..." 
"Wie? ERSTE???" 
*seufz* 
"Na gut das erste wo ich dabei war" *grins*

11:00 Uhr: Treffpunkt Stachus [Personen: 1-50] 

"Bist du ein anonymer Anime Fan?"
"Wie?...Wer?...Äh...Ich..Anonym...Nö!" (Ich steh manchmal auf der Leitung und zumeist erstmal etwas im Abseits) Naja wie dem auch sei. Der Stachus füllt sich langsam mit Menschen. Was dabei so besonders ist? Nun die die man heute hier sehen kann scheinen alle irgendwie zusammen zu gehören. Alles Animefans! !!!Welch ein Zufall!!! Und ich mittendrin. Das Warten hat sich gelohnt (Notiz für mich: Nächstes mal nur eine Viertelstunde früher kommen). WOW das werden ja immer mehr. Einige der Gesichter hab ich schonmal auf anderen Events gesehen. Die meisten scheinen sich zu kennen. 
Wie das meine Art ist schau ich erstmal einigen Leuten über die Schultern und warte ab was passiert. Doch es dauert auch so wiederum nur ein paar Minuten und schon bin ich fleißig im Gespräch mit ein paar netten Otakus. Nach einer zusätzlich halben Stunde Wartezeit, um auch wirklich alle Nachzüglere mitzunehmen, machten wir uns wieder auf zur U-Bahn um den Weg zum Neo Tokyo anzutreten. 

12:10 Uhr: Das Neo Tokyo München [Personen: 50-60] 

Das Neo Tokyo ist ein fester Bestandteil eines jeden Animexx-Treffens. Die meisten Fans hier haben nicht viele Gelegenheiten nach München zum Einkaufen zu kommen. Und so verbinden einige einen schnellen Animeeinkauf mit den Treffen. Das Neo Tokyo ist nicht nur eines der bekanntesten und wohl auch beliebtesten Bezugsquellen in Deutschland, man bekommt hier auch informative und kompetente Beratung (Laserdiskplayer gibt\'s hier auch ;P).
Wie schon bei den letzten Treffen gabs auch diesmal wieder ein Eis für die Jungs vom Neo. Nachdem die Luft im Geschäft aufgebraucht, die Regale ausgeräumt und die Gruppenfotos geschossen waren, brach unsere Gruppe auf um sich die vorbestellten Plätze in Japanrestaurant "Shoya" zu sichern. Von der Faszination der Verkaufsräume geblendet, versäumte ein Großteil der Gruppe den Abmarsch in Richtung Bushaltestelle doch durch die gute Organisation führen wir dann doch noch alle in einem Bus (Handy sei dank!!!).
Eine kleine andere Gruppe machte sich unterdessen auf den Weg zum Oktoberfest, daß sie soviel Spas hatten wie wir kann ich mir nur schwer vorstellen. 

13:15 Uhr: Im Restaurant "Shoya" [Personen: 40-45] 

Als wir nach 5 Minuten Busfahrt und 8 Minuten Fußweg an dem Animexx-Stammlokal angekommen waren, wurden wir nicht wie wir zuerst annahmen in dem Karaokekeller sondern oben im Restaurant untergebracht. Nachdem unsere japanischkentnisse leider nur für eine ordentliche Begrüssung reichten bestellten wir das Essen auf die konventionelle Art ("Einmal Nummer 69 bitte!").
Auf fünf Tische verteilt waren unsere Runden klein und geordnet und jeder könnte sich gut einbringen. Mit Unterhaltungen über gängige und angekündigte Videogames und die letzten Veranstaltungen des Animexx e.V überbrückten wir die Wartezeit. 
Als das Essen dann kam war es nicht nur gut sondern auch reichlich und obendrein noch Preiswert (wenn man asiatisch mag und mit Stäbchen umgehen kann).
Nachdem alle fertig waren verließen wir gesättigt und zufrieden das Lokal. Doch wohin als Nächstes? Das Wetter war noch gut und der Plan war ab jetzt seht flexibel gehalten. Nach einer kurzen Absprechung machten wir uns auf den Weg zum Olympiapark zum Minigolf spielen. 

14:35 Uhr: Minigolf im Olympiapark [Personen: 30-35] 

Als sich die Türen der U-Bahn öffneten und sich die Menschenmassen ihren Weg in Richtung Olympiapark bahnten hatten wir einen Großteil unserer Gruppe aus den Augen verloren. Wer hätte auch damit gerechnet das ausgerechnet am Samstag Nachmittag ein Fußballspiel sein würde ;P . Doch was ist das? Mitten in der Menschenmenge hält jemand ein Pokemon Pappschild in die Luft. Peinlich Peinlich. Aber wenigstens haben wir uns dadurch alle wieder zusammen gefunden. Also, auf zum Minigolf! Auf den Sitzbänken vor dem kleinen Kiosk lies sich die ganze Gruppe nieder.
Erst mal ausruhen und eine kleine Stärkung zu sich nehmen hieß es dann bevor wir den Golfparkur betraten. Unsere Gruppe war von einstmals über 60 lauthals grölenden und tobenden Animefans (nächstesmal Drogenkontrolle) auf eine lustige und angenehme Runde von zirka 30 Personen geschrumpft. Leider litt auch die Frauenquote deutlich an dieser Tatsache, aber das soll mir diesmal noch egal sein. Ich versuchte mich in der Zwischenzeit lieber im Golfspielen. In Gruppen von 4-7 Personen spielen wir uns durch den Parkur. Naja allzugut schnitt ich hier nicht ab und bin mit meinen 68 Schlägen wohl einer der schlechtersten Spieler am Platz. 
Als wir am Ende wieder unsere Golfschläger abgaben musste das Fußballspiel wohl seit gut einer halben Stunde zuende gewesen sein und seitdem müssen wir die Bänke mit einigen grölenden Besuchern teilen. Als wir uns dann weiter auf den Weg zum Heim des katholischen Studentenvereins Albertia machten hatte wohl keiner damit gerechnet das die U-Bahnen doch noch so Überfüllt sein würden. 

17:45 Uhr: Albertia-Vereinsheim [Personen: 20-25] 

Hier endeten schon einige geschichtsträchtige Animexx-Treffen. Doch an Aufhören dacht erstmal niemand als wir die Räumlichkeiten im vierten Stockwerk betraten. In der noch fremden Umgebung folgte ich einfach den Menschenmassen und lies mich auf der gemütlichen Couch nieder. Nachdem sich jeder mit Getränken versorgt hatte war die Zeit gekommen sich mal mit einigen Anwesenden etwas besser zu Unterhalten. Und nach einer Flasche Karamalz wurde auch mir die Zunge etwas lockerer. Den genaue Gesprächsstoff habe ich noch gut im Kopf aber es währe hier wohl eher uninteresannt. Nur soviel. Die Animexxler sind durchweg sehr gut informiert und wissen genau von was sie sprechen. Eine Videovorführung fiehl leider aufgrund mangelnder, technischer Mittel aus. Nach einer Runde Pizza und einer weiteren Flasche Cola verabschiedete ich mich von allen die bis zum bitteren Ende durchgehalten hatten. Ein Abend voller netter neuer Bekanntschaften ging zuende und ich hoffe, daß das nicht das letzte mal gewesen war.

Bilanz des Treffens:

- Nette neue Leute kennengelernt
- Eintritt in den Verein beschlossen
- Mal ein bisschen frische Luft abbekommen
- Zur Abwechslung mal einen Tag frei von Webdesign und Artikelschreiben
- 50 DM mit Freude verprasst
- Vorratsrucksach zu 1/3 geleert
- Beim MiniGolfspielen versagt... 

02:35 Uhr: Schlafen [Personen: ½-1] 

Nunja jetzt ist es auch schon spät und ich weis nicht warum ich noch nicht eingeschlafen bin aber jetzt hält mich eigentlich nichts mehr wach.
Die Geschichte eines eindrucksvollen und auch aufschlussreichen Tages ist festgehalten und kann nun nicht mehr vergessen werden. Ich hoffe das dieser Review nicht all zu einseitig war. Also gute n8!! 
Bis zum nächsten Treffen.

Euer Chojin 

Dieser Bericht wurde mit freundlicher Genehmigung des Autors von www.animeinfo.de übernommen!