Go to content
  • NETZWERK




Tags
[All Entries]

Top 15

- Animexx (811)
- Changelog (307)
- Neues Feature (138)
- Verein (116)
- Vorstand (82)
- Projekte (39)
- Vorstandsnotizen (33)
- Cosplay (30)
- Mitgliederversammlung (30)
- Treffen (29)
- Weblog (29)
- MVV (28)
- Animexx-Stand (27)
- Fanart (26)
- Fanfiction (24)
Search within weblog
Eintries by Month...
Recent comments
11-21-: ullistration
11-21-: Bobbi-San
11-21-: Ganondorf
11-21-: Bobbi-San
11-21-: ullistration
11-20-: Khatos
11-20-: Aurora-Silver
11-20-: TheTwixer
11-20-: Khatos
11-19-: Daemion
Authors
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- Ani (1)
- animexx (33)
- Aubergine (3)
- Azamir (2)
- Azumanga (1)
- Ben (43)
- BlackViper (1)
- Bobbi-San (5)
- Calafinwe (2)
- cato (583)
- Chiko-chan (1)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (8)
- didarabocchi (7)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (2)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (56)
- Ganondorf (14)
- GhostGambler (10)
- Haga (2)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (2)
- KarlE (1)
- Kathal (3)
- Keno (3)
- KibouNoSenshi (3)
- Kickaha (6)
- Killy (2)
- Lamy (7)
- LiaraAlis (1)
- Lost_Time (5)
- Nachtdenker (4)
- Paranoia (1)
- Rmnrai (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (139)
- sailorhcb (2)
- Strong-Bow (2)
- TonaradossTharayn (37)
- Toto (15)
- Trunks21 (4)
- Varis (1)
- Veroko (13)
- WolfE (2)
- Yuya (1)
- _fireball_ (5)

Animexx-Treffen Koblenz (Januar 2013) Animexx-Treffen Koblenz (Januar 2013), Animexx, Koblenz, Treffen

Autor:  Lamy
Das erste Treffen des Jahres fand am 05. Januar 2013 statt.
Gegen 09:00 Uhr begann wieder der Aufbau in den Räumen der Rhein-Mosel-Halle. Nach und nach trafen alle Helfer ein und so konnte Pünktlich um 13:00 Uhr das Treffen eröffnet werden.

Wie gewohnt gab es wieder einen Gamesroom, den Händlerbereich mit einem Stand von Manga Mafia und dem Bring & Buy und den Hauptraum, in dem die Gamesturniere ausgetragen wurden. Um 14:00 Uhr gab es Mario Kart 64 zum zocken, um 17:00 Uhr PlayStation All-Stars Battle Royale. Bei beiden Turnieren haben wieder viele begeistert mitgemacht und die Stimmung war sehr gut.

Abends ab 19:00 Uhr konnte man sich entweder den Werwölfen von Düsterwald anschließen oder im Hauptraum zu Just Dance 4 abtanzen.

Im Dezember haben wir eine Mini-Tombola ins Leben gerufen. Damit wollen wir unsere Kasse aufbessern und Verluste abfangen. Wir verlosen einen Hauptpreis – im Januar war es ein Totoro Kissen – und zwei kleinere Trostpreise. Das ganze kommt auch sehr gut an. Daher werden wir das jetzt monatlich stattfinden lassen.

Alles in allem waren beim ersten Treffen im Jahr 2013 insgesamt 314 Personen anwesend! Danke an alle!

Koblenz zu Gast beim Animexx-Treffen München Animexx-Treffen München (Dezember 2012), Animexx, Koblenz, München, Treffen

Autor:  Lamy
Zwar organisieren  Toto und ich,  Lamy, ein Treffen in Koblenz, doch wollten wir uns auch mal anschauen wie es bei den Münchnern so zu geht. Also beschlossen wir einfach mal die 500 km nach München zu fahren.

Bereits am Freitag vor dem Treffen fuhren wir um 11:00 Uhr los und waren gegen 17:00 Uhr in München. Unser erster Weg führte zum Animexx Büro. Dort trafen wir neben dem fleißigen Team auch auf  Galileo – einer unserer Gastgeber für das Wochenende.

Zusammen mit ihm fuhren wir zur Location um den Schlüssel entgegnen zu nehmen. Der erste Eindruck der Location war klasse, viele kleine Räume, Bar, Küche und ein großer Saal. Zurück im Büro sind wir ins angrenzende Lager, um die Sachen für das Treffen zu packen und zu verladen.

Am Abend fuhren wir dann zu  Galileo nach Hause, wo auch  Yuya und  Ani anzutreffen waren. Nach einem schönen Abend, letzten Vorbereitungen und 4 haarigen Katzen ging es ins Bett.

Samstagvormittag ging es dann los zum Aquarium, die Location des Animexx-Treffen München. Dort waren schon viele fleißige Hände damit beschäftigt alles aufzubauen und die Räume herzurichten. Es gab neben der bereits erwähnten Küche und Bar einen kleinen Gamesroom, einen Raum mit DDR / Stepmania und das „Mädchen Zimmer“. Man erklärte uns, dass dies einst die „chill out zone“ war, aber inzwischen bei jedem Treffen von einer Horde Zeichnern belagert wird.

Im Bereich der Bar gab es auch einen Händler, der eine große Auswahl an Manga & Anime Merchandise bis spät am Abend anbot.

Der große Saal bzw. Hauptraum wurde als großer Treffpunkt genutzt und hat auch eine Bühne, auf der am Nachmittag ein Handarbeits-Wettbewerb stattfand. Abends gab es eine Disko, bei der die Besucher bis weit in den Abend tanzten. Die Stimmung in dem Saal war das ganze Treffen lang sehr fröhlich, man konnte sehen das alle ihren Spaß hatten.

Im Keller gab es noch einen weiteren Raum. Dort wurden über den Tag verteilt Fotos gemacht, „Die Werwölfe von Düsterwald“ gespielt und ein Videomitschnitt der TnS Aufführung „Das letzte Einhorn“ gezeigt.

Natürlich mussten die Speisen aus der Weihnachtsküche gekostet werden. Ich selbst hatte die Maroni-Suppe, Entenbrust mit Knödel und Blaukraut sowie die Bratapfelcreme verspeist. Alles war sehr lecker! Daher blieb es bei der Bratapfelcreme und der Maroni-Suppe nicht bei einer Portion, ich musste einfach mehr essen ^^

Zwischendurch gingen  Toto und ich zum nahegelegenen Weihnachtsmarkt, tranken einen Glühwein um uns zu wärmen (es war sehr kalt an diesem Wochenende) und ich kaufte mir noch eine Tüte heiße Maronen. (Bei uns auch Esskastanien genannt, in Bayern Maroni…)

Am Abend kehrte dann so langsam Ruhe ein, ab 23:00 Uhr fingen die Helfer an einen Raum nach dem anderen aufzuräumen und zu reinigen. Dreck zusammenkehren, Möbel verrücken, Müll aufsammeln, Kisten packen …


Es war ein sehr schönes und auch volles Treffen. Zudem gab es viele Parallelen zu unserem Treffen – vor allem was den Müll angeht. Warum manche die aufgestellten Mülleimer nicht benutzen können oder wollen bleibt wohl für immer ein Rätsel.

Das Essen war super, die Stimmung ausgelassen und das Team sehr nett. Die Location ist recht gemütlich, aber aufgrund der Größe kann es eng werden. Daher ist die Lösung mit den Codes für den Einlass gut gemacht.

Wir kommen gerne wieder, aber dann wohl eher im Sommer, wenn es wärmer ist ^^


Danke für alles, besonders an  Galileo und  Yuya!

Koblenz zu Gast beim Animexx-Treffen München Animexx-Treffen München (Dezember 2012), Animexx, Koblenz, München, Treffen

Autor:  Lamy
Zwar organisieren  Toto und ich,  Lamy, ein Treffen in Koblenz, doch wollten wir uns auch mal anschauen wie es bei den Münchnern so zu geht. Also beschlossen wir einfach mal die 500 km nach München zu fahren.

Bereits am Freitag vor dem Treffen fuhren wir um 11:00 Uhr los und waren gegen 17:00 Uhr in München. Unser erster Weg führte zum Animexx Büro. Dort trafen wir neben dem fleißigen Team auch auf  Galileo – einer unserer Gastgeber für das Wochenende.

Zusammen mit ihm fuhren wir zur Location um den Schlüssel entgegnen zu nehmen. Der erste Eindruck der Location war klasse, viele kleine Räume, Bar, Küche und ein großer Saal. Zurück im Büro sind wir ins angrenzende Lager, um die Sachen für das Treffen zu packen und zu verladen.

Am Abend fuhren wir dann zu  Galileo nach Hause, wo auch  Yuya und  Ani anzutreffen waren. Nach einem schönen Abend, letzten Vorbereitungen und 4 haarigen Katzen ging es ins Bett.

Samstagvormittag ging es dann los zum Aquarium, die Location des Animexx-Treffen München. Dort waren schon viele fleißige Hände damit beschäftigt alles aufzubauen und die Räume herzurichten. Es gab neben der bereits erwähnten Küche und Bar einen kleinen Gamesroom, einen Raum mit DDR / Stepmania und das „Mädchen Zimmer“. Man erklärte uns, dass dies einst die „chill out zone“ war, aber inzwischen bei jedem Treffen von einer Horde Zeichnern belagert wird.

Im Bereich der Bar gab es auch einen Händler, der eine große Auswahl an Manga & Anime Merchandise bis spät am Abend anbot.

Der große Saal bzw. Hauptraum wurde als großer Treffpunkt genutzt und hat auch eine Bühne, auf der am Nachmittag ein Handarbeits-Wettbewerb stattfand. Abends gab es eine Disko, bei der die Besucher bis weit in den Abend tanzten. Die Stimmung in dem Saal war das ganze Treffen lang sehr fröhlich, man konnte sehen das alle ihren Spaß hatten.

Im Keller gab es noch einen weiteren Raum. Dort wurden über den Tag verteilt Fotos gemacht, „Die Werwölfe von Düsterwald“ gespielt und ein Videomitschnitt der TnS Aufführung „Das letzte Einhorn“ gezeigt.

Natürlich mussten die Speisen aus der Weihnachtsküche gekostet werden. Ich selbst hatte die Maroni-Suppe, Entenbrust mit Knödel und Blaukraut sowie die Bratapfelcreme verspeist. Alles war sehr lecker! Daher blieb es bei der Bratapfelcreme und der Maroni-Suppe nicht bei einer Portion, ich musste einfach mehr essen ^^

Zwischendurch gingen  Toto und ich zum nahegelegenen Weihnachtsmarkt, tranken einen Glühwein um uns zu wärmen (es war sehr kalt an diesem Wochenende) und ich kaufte mir noch eine Tüte heiße Maronen. (Bei uns auch Esskastanien genannt, in Bayern Maroni…)

Am Abend kehrte dann so langsam Ruhe ein, ab 23:00 Uhr fingen die Helfer an einen Raum nach dem anderen aufzuräumen und zu reinigen. Dreck zusammenkehren, Möbel verrücken, Müll aufsammeln, Kisten packen …


Es war ein sehr schönes und auch volles Treffen. Zudem gab es viele Parallelen zu unserem Treffen – vor allem was den Müll angeht. Warum manche die aufgestellten Mülleimer nicht benutzen können oder wollen bleibt wohl für immer ein Rätsel.

Das Essen war super, die Stimmung ausgelassen und das Team sehr nett. Die Location ist recht gemütlich, aber aufgrund der Größe kann es eng werden. Daher ist die Lösung mit den Codes für den Einlass gut gemacht.

Wir kommen gerne wieder, aber dann wohl eher im Sommer, wenn es wärmer ist ^^


Danke für alles, besonders an  Galileo und  Yuya!

Animexx-Treffen Koblenz (November 2012) Animexx-Treffen Koblenz (November 2012), AniKo, Animexx, Koblenz, Treffen

Autor:  Lamy
Am letzten Samstag, 10.11.12, fand in Koblenz das neue Animexx-Treffen Koblenz statt.

Nachdem wir leider aus der alten Location, dem evangelischen Gemeindezentrum in Koblenz, raus sollten, weil das Gebäude in Zukunft anderweitig verwendet wird, war erst einmal suchen angesagt. Nach 2 Monaten fanden wir eine neue Location und nach vielen Treffen, Gesprächen und noch mehr Mails die geschrieben wurden, war klar: Das Animexx-Treffen Koblenz wird weiter bestehen.

In den neuen Tagungsräumen der Rhein-Mosel-Halle fanden wir ein neues zu Hause. Die Miete ist zwar etwas höher, dafür bietet die Location einige Vorteile: Neue und viel mehr Tische, gepolsterte Stühle – auch ausreichend vorhanden, Klimatisiert, Dachterasse, Gartenanlage und und und. Leider mussten wir den Eintritt anheben und da wir uns nicht sicher waren ob genug Besucher für die Miete zu bezahlen kämen, zahlten auch das ganze Team einstimmig den Eintritt.

Da wir auch leider keine Küche mehr haben und auch selbst nichts mehr anbieten dürfen, fällt dies auch weg. Im Gebäude gibt es aber einen Caterer, der Getränke und Speisen anbietet.
Das Positive für uns ist aber auch, dass wir keine Tische und Stühle mehr aufstellen müssen. Daher ist ein Aufbau am Vortag nicht mehr nötig. Der Abbau geht auch viel schneller, da wir nicht mehr so viel Material benötigen und abbauen müssen. Deswegen fällt auch die Miete eines Transporter weg.

Am Tag des Treffens ging es für  Toto und mich bereits um 9:00 Uhr los. Wir trafen den Haustechniker, er erklärte uns diverse Dinge und zeigte uns noch einmal alle Räume und Durchgänge. Danach bauten wir den Hauptraum auf. Gegen 10:00 Uhr kamen auch die anderen Helfer und alle inspizierten zuerst die neuen Räume. Pünktlich um 13:00 Uhr war dann alles aufgebaut und besprochen. Der Haustechniker entriegelte elektronisch die Türen und die ersten Besucher strömten in das Tagungszentrum.
Es dauert etwa eine halbe Stunde bis die ersten sich orientiert hatten.

Im Tagungsraum 1 war der Gamesroom mit 6 Spielstation zu finden. Da dieser Raum nun größer als der alte ist, konnten wir auch hier 3 Tischgruppen unterbringen.
Im Tagungsraum 2 fanden 6 Tischgruppen Platz, sowie der Bring & Buy und unser Stammhändler Manga Mafia.
Der dritte und letzte Raum ist der Tagungsraum 3. Er ist ungefähr so groß wie Tagungsraum 1 + 2 zusammen und bietet Platz für 11 Tischgruppen sowie die Leinwand und 2 Stuhlreihen. Dort fanden unter anderem auch die Gamesturniere „Bomberman 94“ und „Marvel vs. Capcom 3“ statt.

Ebenso gab es bei uns wieder den ganzen Tag Karaoke, abends auf der Leinwand Just Dance 3 + 4 und die Spielerunde „Die Werwölfe von Düsterwald“.
Leider hat es den ganzen Tag über geregnet, so dass der Kongressgarten und die Dachterasse ungenutzt blieben. Der Caterer hat seinen Verkauf in einem separaten Teil des Gebäudes, welcher ebenfalls für die Besucher frei zugänglich ist. In diesem Bereich war es ruhig und gemütlich.

Insgesamt kamen 260 Leute zum Treffen und hatten viel Spaß. Um 23:00 Uhr waren alle draußen, alles abgebaut und das Treffen zu Ende. Die neue Location wurde gut angenommen und viele freuen sich bereits auf das nächste Treffen in der Rhein-Mosel-Halle.


Was am Ende nicht so schön war: Zerbrochene Flaschen und Kaugummi auf dem Boden. Was aber am allerschlimmsten war: Schrammen, Flecken und Geschmier an den weißen Wänden im Flur. Wir sind uns sicher, dass dies nicht mir Absicht passiert ist, dennoch appellieren wir an alle Besucher doch bitte Rücksicht zu nehmen und aufzupassen. Teilweise waren die schwarzen und blauen Striemen bis zu 40 cm lang! Auch Fußabdrücke waren zu finden. Wir haben am Ende versucht die Flecken zu entfernen. Leider bleiben die Stellen sichtbar. Ausgang der Sache: noch unklar.

Bitte passt in Zukunft besser auf, geht respektvoll mit Fremden Eigentum, in diesem Fall die Räumlichkeiten und dessen Einrichtung, um.
Wir versuchen euch auch weiterhin einen Treffpunkt zu bieten, damit ihr einmal im Monat viel Spaß mit euren Freunden und Bekannten haben könnt. Bitte passt besser auf, damit das Treffen auch noch lange stattfinden kann. Sagt auch euren Freunden Bescheid, achtet aufeinander und verhaltet euch dementsprechend, damit sowas nicht passiert.

http://animexx.onlinewelten.com/events/58348/

Das Animexx-Treffen Koblenz zieht um! Animexx-Treffen Koblenz (November 2012), AniKo, Animexx, Koblenz, Treffen

Autor:  Lamy
Das Animexx Treffen in Koblenz besteht jetzt genau seit sieben Jahren. Doch der siebte Geburtstag brachte viel Veränderung. Seit Januar 2006 fand jeden Monat das Treffen im evangelischen Gemeindezentrum in Koblenz statt. Vor 3 Monaten dann die unschöne Nachricht: Die Fachhochschule Koblenz hat Interesse an dem Gebäude und will dieses Langfristig mieten. Schon lange wurde ein Investor gesucht oder jemand, der das 1961 erbaute Gebäude komplett saniert. Doch leider kam das jetzt sehr plötzlich für uns und so mussten wir innerhalb kürzester Zeit eine andere Location finden.

Da in der Koblenzer Innenstadt nicht mal eben ein Gebäude für ein monatliches Treffen mit 300 Besuchern durchschnittlich freisteht, war die Suche nicht leicht. Andere Gemeindezentren waren nur außerhalb und zudem viel kleiner, Bürger- und Jugendzentren ebenfalls zu klein oder nicht verfügbar.

Aber nun können wir eine neue Location präsentieren:

Das Animexx Treffen Koblenz findet ab dem 10. November 2012 in den Tagungsräumen der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz statt!


Diese sind im Zuge der kompletten Sanierung neu an die Halle gebaut worden.
So können wir nach nur einem Monat Pause bereits weitermachen. Alle Infos sowie Eintrittspreis rund um die neue Location sind im Eventeintrag zu finden.

Auch wenn der Abschied vom Gemeindezentrum schwer war, so hoffen wir das euch die neue Location genauso gut gefällt und ihr weiterhin unser Treffen besucht. :)

Animexx Treffen Koblenz – Juli 2012 Animexx-Treffen Koblenz (Juli 2012), AniKo, Animexx, Koblenz, Treffen

Autor:  Lamy
Am 14.07.2012 fand wieder mal das Animexx Treffen Koblenz statt. Bereits zwei Wochen davor begannen die Vorbereitungen. So ging es wieder nach Düsseldorf, um Ramune, Süsses und alles für die Onigiri einzukaufen. In den folgenden Tagen wurden noch Softgetränke, Nudelsuppen und andere Dinge eingekauft.

Am 13.07.2012 ging es dann wieder mit dem Aufbau los: Transporter abholen, alles einladen, zum Gemeindezentrum fahren, ausladen, alles in den 1. Stock schleppen… wie immer gab es viel zu tun.

Als das gröbste aufgebaut war, ging es erst mal nach Hause um dann am Samstag gegen 9:00 Uhr wieder im Gemeindezentrum den Rest zu erledigen.
Das Wetter war von Sauschlecht bis Super Sonnenschein – eigentlich ein typisches Aprilwetter. Dennoch stürmten um Punkt 13:00 Uhr viele Besucher in die Räume. Am Eingang gab es für jeden einen Flyer mit Rabattgutscheinen für den Örtlichen Bubble Tea Laden „pearly tea“.

Die Räume füllten sich schnell, im Gamesroom gab es wieder einiges zu zocken. Super Smash Bros. Brawl und Melee, Mario Allstars, Worms, Chocobo Racing, Rock Band, diverse Kampsspiele und vieles mehr. Am Gamesroom-Komandostand wurde auch wieder Minecraft gezockt und die Besucher konnten an einem Zusatz-Monitor dem treiben zuschauen.

Im großen Saal wurden schnell wieder alle Tische belagert, leider „reservierten“ sich einige mit viel Gepäck und großen Koffern einige Tische. Sowas sehen wir nicht gerne, daher habe ich kurzerhand 2 von 5 Tischgruppen wieder zugänglich gemacht, indem Gepäck zusammengeschoben wurde...

Um 14:00 Uhr startete das erste Gamesturnier. Auf dem Plan stand Metroid Prime 2. Es machten sehr viele interessierte mit und es wurde ein lustiges Turnier. Manch einer ärgerte sich im Nachhinein nicht mitgemacht zu haben. Da dieses Turnier sich etwas in die Länge zog, konnte das Ramune Wettrinken erst eine halbe Stunde später anfangen.

16:00 Uhr war es dann soweit, 16 Teilnehmer tranken Ramune um die Wette. Diesmal gab es viele Ramune Neulinge, die noch nie Ramune getrunken, geschweige denn eine Flasche geöffnet hatten. Das war für das Publikum wirklich amüsant. Aber dadurch waren die Begegnungen recht interessant und man konnte meist nicht abschätzen wer denn nun schneller sein wird.

Um 17:00 Uhr startete das zweite Gamesturnier an diesem Tag: Mario Kart Wii! Die Anmeldung dafür musste bereits kurz nach 14:00 Uhr geschlossen werden, da die Liste mit 40 Teilnehmern voll war. Auch bei diesem Turnier war die Stimmung grandios und es wurde immer wieder laut gejubelt.
Alle Gewinner dieser Wettbewerbe haben natürlich wieder Preise kassiert. So gab es wieder Ramune, Ginger Beer, Süßigkeiten, Merchandise von Manga Mafia und auch einige Animexx Goodies wie Manga-Mixxe und Buttons.

Ab ca. 20:00 Uhr gab es dann wieder die Abschluss Programmpunkte wie „Just Dance 3“ im großen Saal und „Die Werwölfe von Düsterwald“ im Foyer. Im Gamesroom wurde auch noch gezockt und bei ultrastar geträllert. Im blauen Saal wurde dagegen am ganzen Tag locker gechillt.

Aus der Küche gabe es diesmal neben YumYum , Cup Nudeln und Onigiri auch wieder Hot Dogs, diese waren aber am späteren Nachmittag alle weg.

Abgesehen von wenigen anfänglichen Problem im Gamesroom gab es sonst keine nennenswerte Dinge, Das Treffen lief alles in allem sehr gut. Abgesehen vom Müll den manche Besucher wieder hinterlassen haben. Nudelreste gehören einfach nicht auf den Holzfussboden.

Am Ende können wir verkünden: 285 Leute haben ein tolles Treffen erlebt. Das Nächste Treffen ist am 11. August! Bis dann!

Animexx Treffen Koblenz – Juni 2012 Animexx-Treffen Koblenz (Juni 2012), AniKo, Animexx, Koblenz, Treffen

Autor:  Lamy

Am 09.06.2012 fand das Animexx Treffen Koblenz statt. Hier ein kleiner Bericht dazu.
 
Am Vortag begann bereits der Aufbau, Transporter beladen, ausladen, Kisten schleppen, Tische aufstellen, Stühle rücken und und und. Bis 22 Uhr konnte bereits einiges geschafft werden.
 
Am Samstag ging es dann für  Toto und mich bereits ab kurz nach 9 los. Der Rest wurde aufgebaut, Poster und Programminfos aufgehangen sowie den Gamesroom mit Geräten bestücken. Auch der Bring & Buy wurde in Stellung gebracht.
Gegen 11 Uhr trudelten auch die anderen Helfer ein und die Küche wurde vorbereitet. Das Gamesroom Team aus Bonn und Frankfurt traf gegen 12 Uhr ein. So wurde der Gamesroom schnell fertig aufgebaut.
Für die Gamer standen folgende Geräte und Spiele bereit:
 
PlayStation 1 mit Chocobo Racing / Worms Armageddon
PlayStation 2 mit Battle Stadium D.O.N.
PlayStation 3 mit Soul Calibur 4
XBOX360 mit Blur / Forza / Dead or Alive 4 uvm.
Gamecube mit Super Smash Bros. Melee
Wii mit Dragonball Z BT3
Wii mit Super Smash Bros. Brawl
Wii mit Guitar Hero / Rock Band
PC mit Minecraft
 
Im 1. Stock gab es wieder im Flur das beliebte ultrastar. Leider fiel uns erst 10 Minuten vor Öffnung des Treffens auf, dass die Boxen einen Wackelkontakt hatten bzw. defekt waren. Also musste ich schnell noch in den nächst gelegenen Saturn um Ersatzboxen zu organisieren. Diese waren leider auch nicht so gut und für das nächste Treffen wird nochmal nach einen guten Ersatz gesucht.
 
Mit einer Minute Verspätung ging es dann los und wir öffneten für die Besucher die Tür. Nachdem der erste Schwung Besucher die Räume stürmten wurde klar: Heute kommen nicht so viele. Dazu aber später mehr.
 
Bereits um 14 Uhr gab es den ersten Programmpunkt im großen Saal: Das Gamesturnier Dragonball Budokai Tenkaichi 3 auf der Wii.
Hier ist zu Erwähnen, dass wir nach 6 Jahren neue Technik angeschafft haben! Zwei neue, größere Boxen verarbeiten den Sound aus dem neuen Verstärker sauberer und der Klang ist weitaus besser als zuvor.
Auch einen neuen Beamer haben wir im Einsatz. Nachdem der letzte schlapp gemacht hatte und wir seit Monaten auf Leihgaben von Freunden angewiesen waren, wurde es höchste Zeit für etwas eigenes. Für die Technikbegeisterten: Der Beamer hat 3600 ANSI Lumen und die neuesten Anschlüsse.
 
Das Gamesturnier lief sehr gut und wurde auch Pünktlich zu Ende gebracht.
Danach begann der Aufbau für das monatliche Ramune Wettrinken. Leider kamen nicht genug Teilnehmer zustande um 2 Gruppen aufzustellen. So gab es diesmal nur einen Durchgang und dafür kamen davon die letzten 2 für unser großes Finale im Oktober weiter.
Punkt 16 Uhr begann dieses dann auch und sorgte wieder für eine tolle und witzige Stimmung. Der Höhepunkt des ganzen war die vorletzte Begegnung, bei der die zwei Kontrahenten genau zur gleichen Zeit ihr Flasche geleert und abgesetzt hatten. Daher musste diese Runde nochmals wiederholt werden. Ein Video vom Wettbewerb wird noch nachgereicht.
 
Weiter ging es um 17 Uhr mit dem zweiten Gamesturnier im großen Saal: Battle Stadium D.O.N.
Dieses kam sehr gut an. In diesem Spiel sind Charaktere von Dragonball, One Piece und Naturo auswählbar um gegeneinander zu Kämpfen.
 
Ab 19:30 Uhr wurde im Foyer / Erdgeschoss alles für Die Werwölfe von Düsterwald aufgebaut. Im großen Saal ging es ab 20:00 Uhr los mit Just Dance 3 - beides war wieder sehr beliebt und viele machten mit.
 
Um 23 Uhr mussten wir die letzten Besucher leider aus dem Gebäude werfen, das Treffen war vorbei - das große Saubermachen war angesagt.
 
Diesmal waren nicht so viele Besucher dabei, am Ende waren insgesamt 217 Leute beim Treffen, im Schnitt sind es eigentlich um die 300. Wir vermuten das es am Japantag Düsseldorf und die vielen Conventions an den vergangenen Wochenenden liegt.
Der Positive Nebeneffekt: Es wurde weniger Müll fabriziert, es blieb sauberer.
 
Aus der Küche gab es diesmal wieder Reisbällchen und Pizza. Die Pizza war am Abend ausverkauft, alles ging weg. Getränke, Süßkram, Ramune - das Sortiment war wie jedes Treffen ausreichend bestückt und von allem wurde gerne gegessen und getrunken.
 
 
Leider mussten wir auch wieder mit dem ein oder anderen schimpfen. Öfters wurde das Treppengeländer übersprungen, sich auf die maroden, alten Tische gesetzt.
Auch im Foyer wurde sich auf den Tresen gesetzt, obwohl Hinweisschilder aufgestellt waren dies zu unterlassen.
 
Das Gemeindezentrum, in dem das Koblenzer Treffen stattfindet, ist 1961 erbaut und vieles ist auch noch aus dieser Zeit, daher meinen wir es nicht böse sondern denken an eure Sicherheit wenn wir euch von den Tischen jagen. Ebenso gibt es auch einige Regeln seitens der Gemeinde, den Tresen im Foyer nicht als Laufsteg oder Sitzgelegenheit zu benutzen.
 
Wir danken allen Besuchern für euer kommen. Bei Fragen könnt ihr euch immer an  Toto,  Azumanga oder auch an mich wenden. 

Animexx Treffen Koblenz (Februar 2011) Animexx, Koblenz, Treffen

Autor:  Toto

Das Animexx Treffen Koblenz Februar 2011 (kurz AniKo) ist nun wieder vorbei und hier folgt mein kleiner Bericht:

31.01.11 - 04.02.11
Die Vorbereitungen laufen auch Hochtouren. YumYum-Nudeln sind bestellt und das Event ist aktualisiert. Interne Besprechungen laufen und jeder freut sich schon wieder auf den nächsten Samstag.

Nun.. Doch da ist natürlich noch immer das Problem mit Lamys Auto. Die Bremsleitung hats zerfetzt und so können die Einkäufe nicht erledigt werden. Da er allerdings im Umgang mit Autos recht bewandert ist, hat er mit Hilfe seines Vaters eine neue Bremsleitung besorgt und diese am Auto befestigt. Paar kurze Tests, alles super. Also wagen wir kurze Fahrten zu den örtlichen Supermärkten und können somit Cup-Nudeln, Pizza-Zeugs, Getränke, Servietten usw. besorgen. Nach Düsseldorf wollen wir allerdings nicht fahren – Schließlich muss das Auto noch immer die Hauptuntersuchung (HU) über sich ergehen lassen.
Kurzerhand fragen wir also eine unserer Helferinnen und gute Freundin, ob sie mit uns nach Düsseldorf fahren könnte. Die Fahrtkosten übernimmt natürlich das Treffen. Gesagt, getan, holt uns Saitenspiel also am Mittwoch ab und zusammen geht’s ins kleine Japan.

Die Einkäufe dort erledigen wir mittlerweile in ~10 Minuten. Länger dauert es, einen Parkplatz zu ergattern. Man kennt uns dort auch schon.  Lamy wird immer liebevoll mit „Mr. Koblenz“ begrüßt ;)

In unserem Inventar befinden sich also mittlerweile:
YumYum-Nudeln
Cup-Nudeln
Pizza-Utensilien
Ramune
jap. Süßigkeiten
Reis und Reisgewürze
Getränke
Fernseher, Monitore...
die altbewährten AniKo-Boxen, mit allen möglichen Dingen.. Alles hier aufzuschreiben wäre zu viel des Guten..

Mittlerweile ist es Freitag. Da meine Familie ja eh in Koblenz wohnt (bin ja ein Kowelenzer Engelche), verbinde ich das Abholen des Schlüssels mit einem Besuch bei ihnen und genieße noch die ruhigen(?) Stunden, bevor das Aufbauen beginnt. Doch dann kommt die Nachricht von Lamy, dass sein Kollege mal wieder den letzten Tag der Woche fehlt. Das kommt zwar häufiger vor, aber unser Orga hatte extra Bescheid gegeben, dass er freitags unbedingt zur HU muss.

Denn ohne Auto mit TÜV, können wir das ganze Zeug doch niemals zum Gemeindezentrum in Koblenz schaffen. Der Freitag steht also wieder unter einem denkbar schlechten Stern. Doch wir Koblenzer sind ja nicht umsonst für unsere Mentalität „Jo, chill ma. Passt schon. Wirste schon sehen“ bekannt. Irgendwie klappt bei uns ja doch immer alles – Sind hart im Nehmen ;)
Lamy hat die Arbeit doch so gemanagt, dass er pünktlich um 14 Uhr bei der Werkstatt steht. Mit unserem Autochen ist alles in Ordnung und schnell wird es für weitere zwei Jahre auf der Straße zugelassen – Hoho, wenn die wüssten, was sie Deutschland damit antun ;)

Aufbau
Um 20 Uhr können wir das Gemeindezentrum in Koblenz betreten. Zusammen mit  Azumanga und Saitenspiel trage ich also die blauen Boxen hoch, stelle Tische und Stühle in den kleineren Räumen an ihren Platz. Lamy ist in der Zwischenzeit die zweite Fuhre einladen. Da wir mittlerweile viel Zeug für die AniKo benötigen, reicht ein normales Auto für den Transport nicht mehr. Also muss er öfter fahren. (Bald werden wir einen Transporter mieten >_<)
Nach seinem Anruf, das Auto springe nicht an, schauen wir uns erst mal ratlos an und beschließen, uns auch um die Tische und Stühle im großen Saal zu kümmern. Nun ist es ja so. Lamy ist nie vollständig zufrieden mit unserer Tischaufstellung, weil er ein kleiner Perfektionist ist ;)
Deswegen stellen wir einfach alles so hin, wie es uuuungefähr stehen soll. In der Zwischenzeit melden sich Manga-Mafia, dass sie später kommen und Lamy ist mit der zweiten Fuhre da. Zusammen tragen wir auch dieses Zeugs nach oben, lassen nur die Getränke-Kästen unten stehen. Diese sind zu schwer, zum allein hochtragen, deswegen versuchen wir stets samstag morgens mit allen runterzugehen und sie zusammmen hochzutragen..

Nach ein wenig Zeit stehen also die Tische, Stühle, die Bühne wird angefangen und Manga-Mafia treffen ein. Also wird auch ihr Stand aufgebaut.

Um ca. 00:20 Uhr verlassen wir das Gemeindezentrum. Nun plagt der Hunger. Also halten wir kurz am Burger-King. Aber diese Tragödie gehört nicht in den Eventbericht.. Sagen wir einfach, dass wir erst gegen 02:00 Uhr im Bett lagen.

 

05.02.2011 – AniKo (Samstag)

09:00 – 13:00 Uhr
Wieder im Gemeindezentrum, beginnen nun die letzten Vorbereitungen. Da unser Mann für die Reisbällchen schon seit langer Zeit nicht mehr zu uns kommt, beschließt Lamy, selbst welche vorzubereiten und mittags weiter zu machen. Die beiden Reiskocher werden also aufgesetzt und das Kochen geht los. Ich hänge in der Zwischenzeit die Poster im Saal auf und glätte mir das Haar.. Für Styling ist nachts davor oder morgens keine Zeit ;)

Morgens geht es immer ganz entspannt voran – Wir brauchen das allerdings auch vor einem actiongeladenen Tag.

Zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr treffen die anderen Helfer ein und kümmern sich um die Küche, das Bring und Buy, den gamesroom und zusammen werden die Getränke-Kästen hochgetragen.
Normalerweise essen wir vor Beginn noch etwas, diesmal sind wir nicht dazu gekommen.. Zu viel geschwätzt? ^^

13:00 – 15:00 Uhr
Da ich zu dieser Zeit unten an der Kasse sitze, habe ich keine Ahnung, was oben im großen Saal, dem gamesroom und dem blauen Saal vor sich geht! XD
Die Besucher kommen stoßweise und schnell sind 200 erreicht. Dass stets mehr Leute kommen, als eingetragen, das ist normal. Dieses mal sollte der Unterschied allerdings recht groß ausfallen. Ohne besondere Zwischenereignisse kontrollieren wir also den Eingangsbereich und geben ein paar Infos, was oben so geboten wird..

15:00 – 19:00 Uhr
Kassenschicht vorbei – Wechsel. Also erst mal eine rauchen und dann geht’s weiter ;)
Mittlerweile sind bereits 225 Besucher da. Als ich oben ankomme, merke ich, dass es turbulent ist, aber Durchgänge und Sitzplätze sind noch frei. Bei uns verteilt sich alles sehr gut. In der Küche erwarte ich Lamy, der ist aber nicht da. Er läuft immer im Zentrum rum, plaudert, schaut, ob überall alles in Ordnung ist und beantwortet Fragen. Reisbällchen sind auch alle verkauft. Mist – Mal wieder keins abbekommen.

Zu viel Stress haben auch die Helfer an der Küchentheke nicht; das Treffen ist sehr ruhig und sie sind ja seit Jahren eingespielt. Sogar die normalen Besucher, die sich heimlich in die Küche schleichen bleiben beinahe ganz aus. Dieser Bereich ist nämlich nur für Orga und Helfer. Da es ziemlich eng ist und man sich dort schnell im Weg steht.

Als Lamy wieder in der Küche erscheint, geht das Pizza machen los. Da helfe ich mittlerweile auch ganz gern mit. Zwar bin ich etwas knausriger als Lamy was den Käse angeht, aber er berichtigt mich immer und hält mich an „mehr Käse!“ draufzustreuen. Ich war schon immer sparsam ;)
Das games-turnier läuft währenddessen auf der großen Leinwand im großen Saal und dass die Besucher ihren Spaß dabei haben, können wir in den Küche hören :)
Dieses mal spendet Manga-Mafia sogar einen Preis für den Gewinner - Kingdom Hearts-Anhänger. Die Freude darüber ist groß. Normalerweise gibt es immer einen Mix aus jap. Süßigkeiten und Ramune. ^^

Nun – Die meiste Zeit verbringe ich dann also in der Küche und draußen ist die Stimmung bombig. Und dann, gegen 19 Uhr glauben wir unseren Augen kaum.
Die Kasse unten schließt um 19 Uhr und wird dann, selbstverständlich, nach oben gebracht. Lamy schaut immer kurz drauf um zu sehen, wie viele Leute denn gekommen sind.

Die AniKo im Februar zählt 337 Leute (mit Helfern)! Online eingetragen sind lediglich 176 Besucher!
Danke, Leute! Wir freuen uns wirklich sehr, wie gut das Treffen bei euch ankommt und dass ihr immer wieder mit dabei seid. Schließlich machen wir es nur für euch :) Vielen lieben Dank!

19:00 – 23:00 Uhr
Der Pizza-Verkauf neigt sich dem Ende zu, Getränke werden bis zum Schluss ausreichen und die ersten Müllberge sind eingesammelt. Dazu später mehr. Die Abende auf der AniKo sind immer besonders schön, weil es langsam leerer wird, der Stress lässt nach. Lamy macht sogar eine Pause und isst etwas ordentliches. Normalerweise muss ich ihn dazu zwingen und nicht mal das hilft immer ;)

Um kurz vor 23 Uhr machen Lamy und ich schließlich die Runde und fordern die Besucher auf, langsam zusammenzupacken und das Gebäude zu verlassen. Von alleine geht nie jemand. Um 23:20 Uhr sind endlich alle Besucher draußen und wir können damit anfangen, aufzuräumen. Natürlich macht es keinen Spaß, die Leute immer rauszuwerfen, aber wir erhoffen uns ein wenig Verständnis. Schließlich muss nach dem Treffen alles zusammengestellt werden, alles eingepackt, sauber gemacht und auch nach Hause transportiert werden.

23:00 – 02:00 Uhr
Recht fix sind wir dieses mal. Gegen 00:00 Uhr ist Lamy bereits auf dem Weg nach Neuwied, num die erste Fuhre abzuladen. Auch Piii bietet sich an, ihr Auto vollzuladen und fährt ihm hinterher. Also warten ich und resigned im Gemeindezentrum, bis die beiden wiederkommen.

Um kurz vor 02:00 Uhr sind Lamy und ich zu Hause und lassen uns totmüde ins Bett fallen.

06.02.2011 - Sonntag
Noch müde vom letzten Tag, stehen wir etwas später auf, als geplant. Gegen 09:30 Uhr sitzen wir jedoch im Auto und machen uns auf den Weg nach Koblenz – Zum Gemeindezentrum. Dort angekommen, laden wir die Getränke-Kästen ein. Diese haben gestern bei der zweiten Fahrt nach Hause nicht mehr in das Auto gepasst. Weiter geht’s nach oben. Dort werden die Sääle noch ein zweites mal durchgefegt. Im dunklen Licht übersieht man doch einiges. Außerdem überprüfen wir ein zweites mal die ganzen Küchengeräte, heben wie immer, die Geschirrablagen aus der Geschirrspülmaschine. Die gehören da nämlich nicht rein. Außerdem liegt ein Tablett im Schrank, wo es nicht reingehört (ups – Das geht auf meine Kappe =p).
Diese Detailarbeit verschieben wir immer auf den Sonntag, weil wir samstag nachts auch froh sind, wenn wir daheim im Bett liegen.

Das Gemeindezentrum sieht wieder ordentlich aus, nur unsere Schritte sind auf dem knarrenden Holzboden zu hören, die Sonnenstrahlen fallen durch die Fenster.

Und wieder ist ein Animexx-Treffen vorbei, wieder alles ordentlich und leer, wo vor 10 Stunden noch reger Trubel herrschte. Dieses Gefühl ist jedesmal kaum zu beschreiben – Aber ein bisschen stolz sind wir schon.

Im März geht es weiter. Und dafür wird bereits geplant.. :)

Vielen lieben Dank an all unsere Helfer und Orga!
Piii, Saitenspiel, resigned, xenomat, _-Nami-_, Edgehead, Moogle,  Chocoterasu,  Curi, Flashdragon, Liver,  Azumanga,  Lamy,  Toto (jo, ich nenn mich auch ma selbst XD)
Dieses Treffen hat wieder alles hervorragend geklappt ^^

Und nun noch ein paar Punkte:

Parken
Ist denkbar schlecht. Der Parkplatz vor dem Zentrum steht der gesamten Stadt zur Vefügung. Aber es hat dieses mal ja besser geklappt, als beim letzten mal. Danke, dass ihr dementsprechend reagiert und andere Parkmöglichkeiten nutzt, anstatt die Straße zuzuparken ^^

Müll
Ich möchte alle Besucher darum bitten, auch an die anderen zu denken. Überall im Zentrum stehen genügend Mülleimer. Wenn ihr einen Tisch verlasst, dann werft doch bitte auch euren Müll weg und bringt euer Geschirr zurück zur Küche. Würdet ihr euch an einen völlig verdreckten Tisch setzen? Nein.
Da wäre etwas Mithilfe sehr wünschenswert.
Wenigstens lag draußen auf dem Außengelände kaum etwas. Danke.

Toiletten
Die Toiletten waren dieses Treffen sehr ordentlich, besonders das Damenklo. Danke dafür!

Spiele
Bitte denkt immer daran, dass noch andere Besucher ein Spiel nutzen wollen. Es ist fairer, wenn man nach einem Durchgang die nächsten ranlässt :)

(So, ich hab sicher noch was vergessen, aber das kommt eh noch im Forum ^^)