Go to content
  • NETZWERK




Tags
[All Entries]

Top 15

- Animexx (799)
- Changelog (307)
- Neues Feature (138)
- Verein (115)
- Vorstand (82)
- Projekte (39)
- Vorstandsnotizen (33)
- Mitgliederversammlung (30)
- Cosplay (29)
- Treffen (29)
- Weblog (29)
- MVV (28)
- Animexx-Stand (26)
- Fanart (25)
- Fanfiction (24)
Search within weblog
Eintries by Month...
Recent comments
06-17-: YUAL-Jury
06-10-: Llew
06-09-: KiraNear
05-30-: Haga
05-17-: KarlE
04-28-: Koenigsberg
04-27-: Galileo
04-27-: Renny15
04-26-: Snowshoe
04-26-: night-blue-dragon
Authors
- Ai-Megumi (2)
- Anderswelten (3)
- Ani (1)
- animexx (22)
- Aubergine (1)
- Azamir (2)
- Ben (38)
- BlackViper (1)
- Bobbi-San (3)
- Calafinwe (1)
- cato (574)
- chojin (1)
- Dark_chan (1)
- dasfuu (6)
- didarabocchi (6)
- Dio (6)
- DocSleeve (1)
- Elly-san (1)
- Engelszorn (1)
- FroZnShiva (2)
- Gabriel_deVue (1)
- Galileo (46)
- Ganondorf (2)
- GhostGambler (10)
- Haga (2)
- Kagetora (2)
- KaoruDark (1)
- KarlE (1)
- Kathal (2)
- Keno (2)
- KibouNoSenshi (2)
- Kickaha (4)
- Killy (1)
- Lamy (6)
- LiaraAlis (1)
- Lost_Time (4)
- Nachtdenker (2)
- Paranoia (1)
- Rmnrai (1)
- Ronjohn (1)
- Sai1 (14)
- Saiki (67)
- sailorhcb (1)
- Strong-Bow (2)
- TonaradossTharayn (31)
- Toto (9)
- Trunks21 (2)
- Varis (1)
- Veroko (12)
- WolfE (2)
- Yuya (1)
- _fireball_ (4)

[Update] Animexx auf der Animuc 2017 Animexx, Animexx-Stand, Animuc, Verein, Verlosung

Autor:  Saiki

Bereits kommendes Wochenende findet die aniMuc in Fürstenfeldbruck statt. Da die aniMuc eine Convention des Animexx e.V. ist, sind wir natürlich wieder mit unserem Stand in der oberen Tenne vertreten.

Dieses Jahr gibt es für unsere Standbesuchern auch ein bisschen Abwechslung:

Wir bieten euch neben einigen Sitz- und Stehgelegenheiten, wie ihr sie vielleicht auch von unserem Stand auf der Connichi kennt, die Möglichkeit, an einem der zwei PC-Plätzen ganz in Ruhe auf animexx.de zu surfen und ganz nebenbei an unserer Ladestation euer Handy, Smartphone, Nintendo DS usw. aufzuladen.

Außerdem wird es an unserem Stand eine kleine Verlosung geben, an welcher wir insgesamt 200 GELT-Guthaben für unsere Tollen Funktionen (ToFu) verlosen werden.

Alle Teilnehmer der Verlosung erhalten außerdem ein kleines exklusives Teilnehmer-Item für den Animexx-Steckbrief.

Sprecht unser Standpersonal daher gerne auf unsere Verlosung, oder auch auf unseren Verein, dessen Projekte, Aufgaben und Funktionen sowie die Webseite animexx.de an.

Wir freuen uns auf euch!


UPDATE: Gewinner unserer Verlosung

1x 50 GELT: Rizumu
1x 30 GELT: Jazz1e
1x 20 GELT: Koenigsberg
je 1x 10 GELT:  Toto,  leckse, SaschaPascal, KillaToy,  Ghaldak, Otakuplant, Melvin, Kumo, -Harlekin- und KuchikiRukia

Herzlichen Glückwunsch und danke für's Mitmachen! ^__^

Wenn Server einen Ausflug machen animePRO, Animexx, Animuc, Server

Autor:  Galileo

Durch einen allgemeinen Server-Umzug bei unserem Hosting-Anbieter sind seit gestern ca. 18 Uhr leider einige Animexx-Angebote nicht erreichbar. Das betrifft u.a. die Animuc-Seite, animePRO, unseren IRC-Chat und den Mexxenger bzw. die Online-Anzeige auf der Webseite.

Das dauert länger als gedacht.

Die Server sollten aber jeden Moment wieder erreichbar sein – danach schauen wir, dass alles möglichst bald wieder am Start ist.

 

Animexx Workshops und Panels auf Conventions Animuc 2016, Connichi 2016, Hanami 2016 - Con meets Festival, Animexx-Panel: Hinter den Kulissen des Animexx e.V., Animexx, Animexx, Animuc, Connichi, Convention, Ehrenamt, Hanami, Verein, Workshop

Autor:  Saiki
In den vergangenen Jahren haben wir euch auf unseren Hausveranstaltungen Animuc, Connichi und Hanami regelmäßig Workshops rund um den Animexx e.V. angeboten.

Ihr konntet dort lernen, wie man sich selbst im Verein und auch auf animexx.de ehrenamtlich einbringen kann, was die vielen Ehrenamtlichen für verschiedene Tätigkeiten ausüben und wie es sonst so hinter den Kulissen des Vereins aussieht.

In diesem Rahmen hatten die Teilnehmer auch immer die Gelegenheit mit den Verantwortlichen direkt vor Ort zu reden, Fragen zu stellen oder auch Verbesserungsvorschläge oder Kritik zu äußern.
Das Programm wurde von vornherein immer sehr allgemein gehalten, um auf die individuellen Wünsche und Themenvorschläge der Teilnehmer vor Ort einzugehen.
Da es dann vor Ort aber doch häufig so war, dass sich letztendlich kaum einer traute einen konkreten Themenvorschlag zu äußern, obwohl im Vorfeld herzlich dazu aufgerufen und entsprechend dieser Wunsch auch angekündigt wurde, waren die Veranstaltungen bislang immer eher ein durchlaufender Einblick in viele verschiedene Bereiche des Vereins.
Individuelle Fragen der Teilnehmer wurden in anschließenden Fragen zwar gestellt, sorgten aber nie für neue und konkreter Themenvorschläge für unser weiteres Workshopangebot.

Im April auf der Animuc soll es daher ein letztes Mal den allgemeinen Workshop "Hinter den Kulissen des Animexx e.V." geben.
Mit eurer Hilfe, euren Wünschen und Vorschlägen soll nun für zukünftige Panels und Workshops, in diesem Jahr dann noch auf der Hanami und der Connichi, konkretere Themen gefunden werden, die dem Besucher vor Ort im Conbuch sofort erkennen lässt, worum genau es in diesem  animexx-Workshop geht.

Einen solchen Versuch hatten wir bereits im letzten Jahr auf der Connichi gestartet, wo sich der Workshop komplett mit dem Thema „ehrenamtliche Conventionhelfern“ befasst hat.
Von solchen Themenvorschlägen brauchen wir mehr!

Jetzt seid also ihr dran:
  • Was würde euch in so einem Rahmen von einer bis anderthalb Stunden in einem Workshop oder Panel von und mit dem Animexx-Team interessieren?
  • Welche Hintergrundinformationen über den Verein würdet ihr gerne erklärt haben?
  • Aus welchen Bereichen würden euch Anekdoten des Teams besonders interessieren?
  • Welchen Verantwortlichen würdet ihr gerne in einer Frage/Antwort-Runde gegenübersitzen?
  • Sagt uns, was euch interessiert!

Alle Themenvorschläge sollten natürlich im Bereich des Machbaren bleiben. ;)
Es sind auch nicht aus jedem Bereich die Teammitglieder immer vor Ort. Fragen darüber, warum z.B. euer Fanart nicht freigeschaltet wurde, werden wir vor Ort daher wohl kaum klären können. Und einen ausführlichen Einblick in die Finanzen des Vereins z.B. erhält man gerne auf den Mitgliedervollversammlungen. ;3

Konkrete Themenvorschläge für den Workshop auf der Hanami kann ich noch bis zum 6. März entgegen nehmen, alles Spätere läge hier dann leider hinter der Deadline. ^^"

Bitte beachtet auch, dass die Wünsche für Animexx-Workshops aus personellen Gründen vorerst nur auf die hier im Eintrag genannten drei Veranstaltungen bezogen werden können.

Ich freue mich auf eure Vorschläge und hoffe, dass wir den einen oder anderen Themenwunsch hier vielleicht tatsächlich auch bereits auf eine der folgenden Veranstaltungen realisieren und frühzeitig ankündigen können!

Wer seinen Vorschlag nicht offen in den Kommentaren posten möchte, darf mir auch sehr gerne eine ENS schreiben.

Liebe Grüße,
Sandra /  Saiki
1. Vorsitzende des Animexx e.V.

Animexx Workshops und Panels auf Conventions Animuc 2016, Connichi 2016, Hanami 2016 - Con meets Festival, Animexx-Panel: Hinter den Kulissen des Animexx e.V., Animexx, Animexx, Animuc, Connichi, Convention, Ehrenamt, Hanami, Verein, Workshop

Autor:  Saiki
In den vergangenen Jahren haben wir euch auf unseren Hausveranstaltungen Animuc, Connichi und Hanami regelmäßig Workshops rund um den Animexx e.V. angeboten.

Ihr konntet dort lernen, wie man sich selbst im Verein und auch auf animexx.de ehrenamtlich einbringen kann, was die vielen Ehrenamtlichen für verschiedene Tätigkeiten ausüben und wie es sonst so hinter den Kulissen des Vereins aussieht.

In diesem Rahmen hatten die Teilnehmer auch immer die Gelegenheit mit den Verantwortlichen direkt vor Ort zu reden, Fragen zu stellen oder auch Verbesserungsvorschläge oder Kritik zu äußern.
Das Programm wurde von vornherein immer sehr allgemein gehalten, um auf die individuellen Wünsche und Themenvorschläge der Teilnehmer vor Ort einzugehen.
Da es dann vor Ort aber doch häufig so war, dass sich letztendlich kaum einer traute einen konkreten Themenvorschlag zu äußern, obwohl im Vorfeld herzlich dazu aufgerufen und entsprechend dieser Wunsch auch angekündigt wurde, waren die Veranstaltungen bislang immer eher ein durchlaufender Einblick in viele verschiedene Bereiche des Vereins.
Individuelle Fragen der Teilnehmer wurden in anschließenden Fragen zwar gestellt, sorgten aber nie für neue und konkreter Themenvorschläge für unser weiteres Workshopangebot.

Im April auf der Animuc soll es daher ein letztes Mal den allgemeinen Workshop "Hinter den Kulissen des Animexx e.V." geben.
Mit eurer Hilfe, euren Wünschen und Vorschlägen soll nun für zukünftige Panels und Workshops, in diesem Jahr dann noch auf der Hanami und der Connichi, konkretere Themen gefunden werden, die dem Besucher vor Ort im Conbuch sofort erkennen lässt, worum genau es in diesem  animexx-Workshop geht.

Einen solchen Versuch hatten wir bereits im letzten Jahr auf der Connichi gestartet, wo sich der Workshop komplett mit dem Thema „ehrenamtliche Conventionhelfern“ befasst hat.
Von solchen Themenvorschlägen brauchen wir mehr!

Jetzt seid also ihr dran:
  • Was würde euch in so einem Rahmen von einer bis anderthalb Stunden in einem Workshop oder Panel von und mit dem Animexx-Team interessieren?
  • Welche Hintergrundinformationen über den Verein würdet ihr gerne erklärt haben?
  • Aus welchen Bereichen würden euch Anekdoten des Teams besonders interessieren?
  • Welchen Verantwortlichen würdet ihr gerne in einer Frage/Antwort-Runde gegenübersitzen?
  • Sagt uns, was euch interessiert!

Alle Themenvorschläge sollten natürlich im Bereich des Machbaren bleiben. ;)
Es sind auch nicht aus jedem Bereich die Teammitglieder immer vor Ort. Fragen darüber, warum z.B. euer Fanart nicht freigeschaltet wurde, werden wir vor Ort daher wohl kaum klären können. Und einen ausführlichen Einblick in die Finanzen des Vereins z.B. erhält man gerne auf den Mitgliedervollversammlungen. ;3

Konkrete Themenvorschläge für den Workshop auf der Hanami kann ich noch bis zum 6. März entgegen nehmen, alles Spätere läge hier dann leider hinter der Deadline. ^^"

Bitte beachtet auch, dass die Wünsche für Animexx-Workshops aus personellen Gründen vorerst nur auf die hier im Eintrag genannten drei Veranstaltungen bezogen werden können.

Ich freue mich auf eure Vorschläge und hoffe, dass wir den einen oder anderen Themenwunsch hier vielleicht tatsächlich auch bereits auf eine der folgenden Veranstaltungen realisieren und frühzeitig ankündigen können!

Wer seinen Vorschlag nicht offen in den Kommentaren posten möchte, darf mir auch sehr gerne eine ENS schreiben.

Liebe Grüße,
Sandra /  Saiki
1. Vorsitzende des Animexx e.V.

Vorstandsnotizen [03/2015] Animexx, Aktivenrat, Animuc, Mitgliederversammlung, MVV, Projekte, Verein, Vorstand, Vorstandsnotizen

Autor:  Saiki
[AKTIVENRAT]
Der Aktivenrat hat für dieses Jahr wieder einen Aktiventag organisiert. Zu diesem sind neben dem Aktivenrat auch alle anderen ehrenamtlichen Helfer im Animexx e.V. herzlich eingeladen. Das Aktiventag-Wochenende dient seit Jahren dazu, Ideen und Themen rund um den Verein persönlich zu diskutieren und sich darüber in einer netten Umgebung im Ferienlager-Stil auszutauschen. Rund um die Tagung selbst bietet der Aktiventag auch die möglichkeit andere Aktive kennen zu lernen und neue Projekte für sich zu entdecken. Wenn ihr Fragen zum Aktiventag habt, dann helfen euch die Aktivenratssprecher  Ronjohn und  Chiko-chan sehr gerne weiter.

[ANIMEXX FANART-KALENDER]
Der Wettbewerb zum Animexx Fanart-Kalender 2016 ist nun endlich gestartet. Wir freuen uns darüber euch für diesen Kalender ein ganz Besonderes Format präsentieren zu können und sind schon sehr gespannt auf eure Beiträge! Der Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 20. Juli 2015. 

[ANIMEXX MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2015]
Nächste Woche findet die diesjährige Mitgliederversammlung des Animexx e.V. in Hamburg statt. Da in diesem Jahr kein neuer Vorstand gewählt werden muss, sind die Schwerpunkte der Versammlung dieses Jahr die Berichte der Vereinsorgane und die eingereichten Satzungsänderungsanträge.

[ANIMUC]
Vom 10.4. bis 12.4. fand die diesjährige Animuc in Fürstenfeldbruck bei München statt. Mit 6350 Besuchern hat die Veranstaltung dieses Jahr wieder ihren Besucherrekord vom letzten Jahr geknackt. Wir danken allen Helfern, Organisatoren und natürlich allen Besuchern für den reibungslosen Ablauf dieses wunderbaren Wochenendes.

[ANIMEXX VEREINSMITGLIEDER-TREFFEN AUF DER ANIMUC]
Auf dem diesjährigen Vereinsmitglieder-Treffen auf der  Animuc konnten interessierte Vereinsmitglieder, und solche die es vielleicht noch werden wollen, wieder Themen rund um den Verein diskutieren und sich gegenseitig austauschen. Es wurden wieder einige Vorschläge gemacht, wovon wir einige auch umsetzen möchten. U.a. wurde die Umsetzung einer Jobbörse als Forenkategorie angeregt diskutiert und befürwortet. Der Vorstand arbeitet bereits seit einigen Wochen an einem Konzept dazu und freut sich darüber, dass dieses Projekt jetzt schon so viel positiven Zuspruch erhält.

[MITGLIEDSCHAFT IN DER VDKM]
Zum 1. April 2015 ist der Animexx e.V. der Vereinigung der kommerziellen Musiknutzer beigetreten. Hintergrund dieser Mitgliedschaft ist der damit zusammenhängende Rabatt in Höhe von 20%, den der Animexx e.V. dadurch auf alle zukünftigen GEMA-Rechnungen erhält. Dies macht alleine bei der Jahresrechnung für unsere 18 offiziellen Animexx-Treffen einen Rabatt in Höhe von ungefähr 1000 € aus.

Die nächste Vorstandssitzung findet voraussichtlich am 06.05. statt. 

Animexx-Podcast Nr. 12 - Animuc Animuc 2013, Animexx, Animuc, Podcast

Autor:  animexx
Kurz vor der diesjährigen Animuc stellen wir unsere süddeutsche Convention einmal etwas genauer vor. Neben der Stammbesetzung des Podcasts,  Ani (bei der Animuc auch für das Eventprogramm zuständig) und cato (nicht im Animuc-Team), sind diesmal  julischka ("die gute Seele der Animuc") und  Mexxman (TCG-Bereich & Tenne) mit dabei.

Die Soundqualität ist diesmal leider sehr mittelmäßig, da geloben wir für die Zukunft Besserung.
Der Podcast von Pantsu.jp & SOS Brigade, der kurz erwähnt wird, ist hier zu finden.

Animexx-Podcast Nr. 12 - Animuc
Länge: 1 Stunde, 1 Minute, 29 Sekunden
Veröffentlicht: 04-17-2013, 16:06
Herunterladen:
Als MP3 (49.4 MB)
Als OGG (30.2 MB)
Als M4A / MP4 (22.7 MB)
Anhören:
Kapitel: 0:02:42: Eröffnung + Thema
0:05:57: Wo ist die Animuc?
0:14:59: Die Anfänge / Das Team
0:24:48: Das Programm
0:47:36: Last-Minute-Hektik und Anekdotisches
Kurz vor der diesjährigen Animuc stellen wir unsere süddeutsche Convention einmal etwas genauer vor. Neben der Stammbesetzung des Podcasts,  Ani (bei der Animuc auch für das Eventprogramm zuständig) und cato (nicht im Animuc-Team), sind diesmal  julischka ("die gute Seele der Animuc") und  Mexxman (TCG-Bereich & Tenne) mit dabei.

Die Soundqualität ist diesmal leider sehr mittelmäßig, da geloben wir für die Zukunft Besserung.
Der Podcast von Pantsu.jp & SOS Brigade, der kurz erwähnt wird, ist hier zu finden.

Animexx-Stand auf der Animuc 2012 Animuc 2012, Animexx, Animexx-Stand, Animuc, Verein

Autor:  Saiki
"Mit Spaß und Freude beieinand, die tollen Leut' vom Animexx-Stand.
Wenn ihr euch habt gut benommen, könnt ihr auch morgen shoppen kommen."
(c)  WolfE (Reim dich, oder ich fress dich)



Extra für euch haben wir am Animexx-Stand auf der Animuc 2012 wieder unser beliebtes Glücksrad im Schlepptau. Mit einem Einkaufswert von mindenstens 3 Euro habt ihr die Möglichkeit "am Rad zu drehen" und Kleinkram, Karotaler oder ein limitiertes Spezial-Item, das nur auf der Con erhältlich ist, zu gewinnen. Neben den Manga-Mixxen haben wir auch ein paar neue Animexx-Buttons im Sortiment. Außerdem habt ihr die Möglichkeit euer ToFu-Guthaben aufzuladen und euch ausführlich über den Verein oder die Webseite zu informieren. Und vergesst nicht euch euren Conhopper-Orden am Stand abzuholen!

Falls ihr nachher etwas noch etwas Zeit haben solltet, empfehlen wir euch den Animexx-Workshop von cato, der ab 19:00 Uhr im Seminarraum 5 stattfindet, zu besuchen. Dort erfahrt ihr was in letzter Zeit auf animexx.de passiert ist und welche Veränderungen in naher Zukunft geplant sind.

Viele Grüße vom Animexx-Stand und viel Spaß noch auf der Animuc wünschen:
cato,  Galileo,  Saiki,  WolfE und  Yuya

Das war die Animuc 2011 Animuc 2011, Animexx, Animuc, Bericht, Convention

Autor:  Kagetora
Dies ist ein kleiner Bericht aus der Sicht des Technik-Orga, was hinter den Kulissen alles passiert ist. Vielleicht habt ihr dann auch mal Interesse bei der Animuc 2012 mitzuhelfen.

Der Aufbau (Freitag der 29.04.2011)
Unser Aufbautag ist in der Regel trotz der kurzen Zeit doch recht ruhig gewesen. Das mag auch dadurch kommen, dass einiges im Vorfeld vorbereitet wurde.
Zurück zum Aufbau: Normalerweise war dieser erst ab 13.00 Uhr geplant, allerdings gab es dieses Jahr so einen verrückten Orga der schon um 10:30 Uhr auf dem Gelände gewesen ist. Es gab schon jemanden der im Aufbaustress gewesen ist. Jetzt bloß nicht raten wer es gewesen ist, denn dass ich mich selbst verrückt nenne ist schon sehr blöd, aber ohne unsere Saaltechniker aus Berlin hätten wir einiges nicht hinbekommen.
Auf jeden Fall war erst mal für mich das Netzwerk dran, denn über das ging die Kasse, Con-Büro, Infosysteme und vieles mehr. Als wir dann alles am Laufen hatten, kamen alle anderen Orgas und Helfer. Und dann begann der Aufbau in allen Bereichen. Da mein Part die Technik in den Sälen war und der Stadtsaal von den Berlinern gemacht wurde, wurde erstmals der Säulensaal aufgebaut. Ein Teil der Technik wurde schon vom Veranstaltungsforum und dem Berliner Team gemacht. Rechner mit Monitor standen schon recht schnell. Ton und Video Tests liefen recht zügig und ohne Probleme. Dabei kam mir die Idee, für unsere Helfer nächstes Jahr ein Videospezial zu machen.
In der Zwischenzeit wurden in der Tenne die Tische für die Händler, Aussteller, Gamesroom und den Bring & Buy aufgestellt. Im Stadtsaal wurde die Bühnentechnik weiter aufgebaut. Das Helferzimmer und das Con-Büro nahmen recht schnell Formen an. Der Seminarbereich wurde von mir und meinem kleinen Team aufgebaut. Da ich letztes Jahr einiges aufgeschrieben hatte, lief es dieses Jahr sehr schnell. Beamer und Tontechnik wurden aufgebaut und getestet, was leider nicht hieß, dass es am nächsten Morgen auch noch funktionieren wird. Als dann dort alles soweit stand, ging es auch schon auf 18.00 Uhr zu. Es wurden noch Kameras, Funkgeräte und vieles mehr vorbereitet. Das Netzwerk fiel zwar noch kurzzeitig aus, aber am Abend stand dann alles. Und ich hoffte, dass am nächsten Tag auch noch alles so laufen wird wie es sollte. Bei mir ging es noch bis ca. 2.00 Uhr morgens mit Vorbereitungen des Videoprogramms und div. anderen Sachen weiter.

Der Erste Tag (Samstag der 30.04.2011)
Mein Schlaf und der des Teams sind nicht lang gewesen, denn die ersten sind schon gegen 7.00 Uhr auf dem Gelände angekommen. Freude und Nervosität ist doch immer recht hoch. Die letzten Vorbereitungen wurden getroffen, und wie sollte es schon anders sein, ein Teil lief nicht so wie es sein sollte und eigentlich auch schon so im Vorfeld gelaufen ist. Improvisieren ist also angesagt, und auch dazu sind Vorbereitungen recht wichtig, denn Ersatzmaterial wird in so einem Fall häufig gebraucht. Die Kassen haben so zwischen 8.30 – 9.00 Uhr geöffnet. Leider hat es laut einigen Aussagen dann doch bis zu 30 Minuten Wartezeit benötigt, aber man muss unserem Team an der Kasse ein Kompliment aussprechen. Sie haben pro Minute bis zu 4 Vorgänge getätigt. Nächstes Jahr müssen wir mal schauen was wir noch alles verbessern können, damit es noch schneller gehen kann.
Die Händler haben bis 10.00 Uhr ihre Stände eingerichtet und vorbereitet. Der Bring & Buy und die obere Tenne haben sich vorbereitet. Man kann sagen, dass das ganze Team sich vorbereitet hat. Und dann war es schon 10.00 Uhr. Die Convention hat geöffnet. Tagsüber lief zum Glück alles recht gut. Außer natürlich Video und Tonmaterial. Das hat wie immer Probleme gemacht, was sich leider nicht vermeiden lässt. Das Wetter war zum Glück recht gut, außer dass es am Abend noch etwas geregnet hat. Zum Ablauf verrate ich natürlich nichts denn am besten ist es wenn ihr nächstes Jahr selbst vorbeikommt. Daher steht hier auch nicht viel.
Ich weiß zu einem Bericht gehört natürlich etwas Ausführlichkeit, aber wie gesagt 2012 kommt garantiert. Am Abend haben wir noch etwas für den nächsten Tag vorbereitet, aber das Ende war dann mit 0.00 Uhr gekommen.

Der zweite Tag und Abbau (Sonntag der 1.05.2011)
Am Sonntagmorgen lief schon alles etwas ruhiger, denn vieles stand von gestern ja bereits. Das Team hat noch ein Orga Bild als Erinnerung gemacht. Und gegen 9.00 Uhr ging es wieder los. Wie bereits für den Samstag wird hier nichts über den Ablauf verraten denn: 2012.
Nach der Abschlussveranstaltung wurde der Abbau kräftig vorangetrieben, Rechner, Kabel, Tische und alles, was für die Convention eingesetzt war, wurde eingepackt und abgebaut. Ihr glaubt gar nicht, was da so alles zusammen kommt an Material. Wenn wir so weitermachen, könnte man ohne Händler zwei ISO-Container befüllen. Auf jeden Fall muss man auch alles aussortieren, und hierbei entsteht eine gewisse Schwierigkeit: Stellt euch mal vor alles und behaltet mal die Übersicht was alles wem gehört.
Aber zurück zum Abbau, während dem Quiz wurde ein Teil des Säulensaals abgebaut. Dadurch war es schon nicht mehr so schlimm. Der Seminarbereich war auch recht schnell abgebaut, dadurch waren wir gegen spätestens 19.00 Uhr dort fertig. Das Con-Büro, sowie das Helferzimmer wurden von einigen Helfern und einem Teil der Orga abgebaut. Da merkt man was Teamarbeit ist und was ein gutes Team ausmacht. Denn andere Bereiche müssen ja auch noch abgebaut werden. Der Stadtsaal wurde wieder von unserem Team aus Berlin und den dortigen Helfern recht schnell abgebaut. Die Tenne wurde von den Händlern verlassen, der Gamesroom, TCG, Aussteller und sämtliche Tische wurden bis 20.00 Uhr abgebaut. Was für diese große Fläche wirklich eine sehr gute Leistung des Teams ist.

Im Großen und Ganzen war es eine sehr schöne Convention. Natürlich sind Probleme nicht zu verhindern, denn Vorbereitung ist dann doch nur 70% des Ganzen.
Ich bedanke mich nochmals bei unseren kompletten und sehr freundlichen Team. Ein kleinen Dank unseren Sponsoren darf natürlich auch nicht fehlen.
Ich freue mich schon auf euch im Jahr 2012 zur nächsten Animuc.
Ich kann euch nur sagen: Nach der Con ist vor der Con und die Planungen gehen schon in die nächste Runde.
Findet die Prinzessin Ani mit viel Glück in diesem Schloss am 14. 04 und 15.04.2012.

Das war die Animuc 2011 Animuc 2011, Animexx, Animuc, Bericht, Convention

Autor:  Kagetora
Dies ist ein kleiner Bericht aus der Sicht des Technik-Orga, was hinter den Kulissen alles passiert ist. Vielleicht habt ihr dann auch mal Interesse bei der Animuc 2012 mitzuhelfen.

Der Aufbau (Freitag der 29.04.2011)
Unser Aufbautag ist in der Regel trotz der kurzen Zeit doch recht ruhig gewesen. Das mag auch dadurch kommen, dass einiges im Vorfeld vorbereitet wurde.
Zurück zum Aufbau: Normalerweise war dieser erst ab 13.00 Uhr geplant, allerdings gab es dieses Jahr so einen verrückten Orga der schon um 10:30 Uhr auf dem Gelände gewesen ist. Es gab schon jemanden der im Aufbaustress gewesen ist. Jetzt bloß nicht raten wer es gewesen ist, denn dass ich mich selbst verrückt nenne ist schon sehr blöd, aber ohne unsere Saaltechniker aus Berlin hätten wir einiges nicht hinbekommen.
Auf jeden Fall war erst mal für mich das Netzwerk dran, denn über das ging die Kasse, Con-Büro, Infosysteme und vieles mehr. Als wir dann alles am Laufen hatten, kamen alle anderen Orgas und Helfer. Und dann begann der Aufbau in allen Bereichen. Da mein Part die Technik in den Sälen war und der Stadtsaal von den Berlinern gemacht wurde, wurde erstmals der Säulensaal aufgebaut. Ein Teil der Technik wurde schon vom Veranstaltungsforum und dem Berliner Team gemacht. Rechner mit Monitor standen schon recht schnell. Ton und Video Tests liefen recht zügig und ohne Probleme. Dabei kam mir die Idee, für unsere Helfer nächstes Jahr ein Videospezial zu machen.
In der Zwischenzeit wurden in der Tenne die Tische für die Händler, Aussteller, Gamesroom und den Bring & Buy aufgestellt. Im Stadtsaal wurde die Bühnentechnik weiter aufgebaut. Das Helferzimmer und das Con-Büro nahmen recht schnell Formen an. Der Seminarbereich wurde von mir und meinem kleinen Team aufgebaut. Da ich letztes Jahr einiges aufgeschrieben hatte, lief es dieses Jahr sehr schnell. Beamer und Tontechnik wurden aufgebaut und getestet, was leider nicht hieß, dass es am nächsten Morgen auch noch funktionieren wird. Als dann dort alles soweit stand, ging es auch schon auf 18.00 Uhr zu. Es wurden noch Kameras, Funkgeräte und vieles mehr vorbereitet. Das Netzwerk fiel zwar noch kurzzeitig aus, aber am Abend stand dann alles. Und ich hoffte, dass am nächsten Tag auch noch alles so laufen wird wie es sollte. Bei mir ging es noch bis ca. 2.00 Uhr morgens mit Vorbereitungen des Videoprogramms und div. anderen Sachen weiter.

Der Erste Tag (Samstag der 30.04.2011)
Mein Schlaf und der des Teams sind nicht lang gewesen, denn die ersten sind schon gegen 7.00 Uhr auf dem Gelände angekommen. Freude und Nervosität ist doch immer recht hoch. Die letzten Vorbereitungen wurden getroffen, und wie sollte es schon anders sein, ein Teil lief nicht so wie es sein sollte und eigentlich auch schon so im Vorfeld gelaufen ist. Improvisieren ist also angesagt, und auch dazu sind Vorbereitungen recht wichtig, denn Ersatzmaterial wird in so einem Fall häufig gebraucht. Die Kassen haben so zwischen 8.30 – 9.00 Uhr geöffnet. Leider hat es laut einigen Aussagen dann doch bis zu 30 Minuten Wartezeit benötigt, aber man muss unserem Team an der Kasse ein Kompliment aussprechen. Sie haben pro Minute bis zu 4 Vorgänge getätigt. Nächstes Jahr müssen wir mal schauen was wir noch alles verbessern können, damit es noch schneller gehen kann.
Die Händler haben bis 10.00 Uhr ihre Stände eingerichtet und vorbereitet. Der Bring & Buy und die obere Tenne haben sich vorbereitet. Man kann sagen, dass das ganze Team sich vorbereitet hat. Und dann war es schon 10.00 Uhr. Die Convention hat geöffnet. Tagsüber lief zum Glück alles recht gut. Außer natürlich Video und Tonmaterial. Das hat wie immer Probleme gemacht, was sich leider nicht vermeiden lässt. Das Wetter war zum Glück recht gut, außer dass es am Abend noch etwas geregnet hat. Zum Ablauf verrate ich natürlich nichts denn am besten ist es wenn ihr nächstes Jahr selbst vorbeikommt. Daher steht hier auch nicht viel.
Ich weiß zu einem Bericht gehört natürlich etwas Ausführlichkeit, aber wie gesagt 2012 kommt garantiert. Am Abend haben wir noch etwas für den nächsten Tag vorbereitet, aber das Ende war dann mit 0.00 Uhr gekommen.

Der zweite Tag und Abbau (Sonntag der 1.05.2011)
Am Sonntagmorgen lief schon alles etwas ruhiger, denn vieles stand von gestern ja bereits. Das Team hat noch ein Orga Bild als Erinnerung gemacht. Und gegen 9.00 Uhr ging es wieder los. Wie bereits für den Samstag wird hier nichts über den Ablauf verraten denn: 2012.
Nach der Abschlussveranstaltung wurde der Abbau kräftig vorangetrieben, Rechner, Kabel, Tische und alles, was für die Convention eingesetzt war, wurde eingepackt und abgebaut. Ihr glaubt gar nicht, was da so alles zusammen kommt an Material. Wenn wir so weitermachen, könnte man ohne Händler zwei ISO-Container befüllen. Auf jeden Fall muss man auch alles aussortieren, und hierbei entsteht eine gewisse Schwierigkeit: Stellt euch mal vor alles und behaltet mal die Übersicht was alles wem gehört.
Aber zurück zum Abbau, während dem Quiz wurde ein Teil des Säulensaals abgebaut. Dadurch war es schon nicht mehr so schlimm. Der Seminarbereich war auch recht schnell abgebaut, dadurch waren wir gegen spätestens 19.00 Uhr dort fertig. Das Con-Büro, sowie das Helferzimmer wurden von einigen Helfern und einem Teil der Orga abgebaut. Da merkt man was Teamarbeit ist und was ein gutes Team ausmacht. Denn andere Bereiche müssen ja auch noch abgebaut werden. Der Stadtsaal wurde wieder von unserem Team aus Berlin und den dortigen Helfern recht schnell abgebaut. Die Tenne wurde von den Händlern verlassen, der Gamesroom, TCG, Aussteller und sämtliche Tische wurden bis 20.00 Uhr abgebaut. Was für diese große Fläche wirklich eine sehr gute Leistung des Teams ist.

Im Großen und Ganzen war es eine sehr schöne Convention. Natürlich sind Probleme nicht zu verhindern, denn Vorbereitung ist dann doch nur 70% des Ganzen.
Ich bedanke mich nochmals bei unseren kompletten und sehr freundlichen Team. Ein kleinen Dank unseren Sponsoren darf natürlich auch nicht fehlen.
Ich freue mich schon auf euch im Jahr 2012 zur nächsten Animuc.
Ich kann euch nur sagen: Nach der Con ist vor der Con und die Planungen gehen schon in die nächste Runde.
Findet die Prinzessin Ani mit viel Glück in diesem Schloss am 14. 04 und 15.04.2012.

Weihnachtsgruß der Animuc Animuc 2010, Animexx, Animuc, Weihnachten

Autor:  Veroko

Advent, Advent, ein Lichtschwert brennt.

Nun ist bereits der vierte Advent vergangen, und deswegen brennen auf unserer Brücke auch schon vier Lichtschwerter. Für das kommende Weihnachtsfest wünscht euch die Animuc Crew erholsame und frohe Feiertage.

Wir sehen uns hoffentlich alle bald auf der Animuc 2010 - Beyond the farthest star.

Übrigens: bis zum 15.03.2010 könnt ihr euch noch ein Conticket für 25 Euro sichern. Vorverkauf an den angekündigten Barverkaufsstellen und unter www.animuc.de.

Eure Animuc Crew

Animuc - Ein Logo entsteht Animexx, Animuc

Autor:  Veroko

Jetzt, wo die Animuc (10. und 11. April 2010) schon wieder überall Werbung macht und der Kartenvorverkauf schon in den Startlöchern steht, ist euch sicher aufgefallen, dass die Müncher Convention in neuem Design erstrahlt.

Warum ein neues Logo, fragt ihr euch, das alte war doch schön? Nun, das ist Geschmackssache, aber ihr sollt nun hautnah erleben, wie so ein Logo denn entsteht.

Die Idee

Zunächst einmal braucht man eine Idee. Dazu wird zunächst Brainstorming betrieben oder, wie hier, eine Bekannte gefragt, was sie zu dem Thema denkt.

Gefallen einem die Vorschläge und Variationen nicht, werden sie beiseite gelegt. Wegschmeißen ist sinnlos, vielleicht kommt einem später eine Idee, die auf dem Vorschlag basiert. Oder man will einer Community den Workflow zeigen ;)

Das Logo

Hat man einmal eine gemeinsame Basis gefunden, wird das Logo ausgearbeitet.

Die Grundidee hier ist ein ani im Stil von animexx und ein MUC, die Kennung für den Flughafen München, als Stempel dahinter. Der Stempel-Look bereitet dabei einige Probleme, die dann aber nach und nach behoben werden konnten. Mit der Zeit, es waren viele verschiedene Logos während der Organisationszeit zu sehen, wurden die Farben und der Schriftzug "ani" angepasst. Schließlich, nicht lange vor der Animuc 2009, wurde noch die Jahreszahl eingefügt.

Neues Jahr - altes Design?

Als die Organisation der Animuc 2010 losging, beschlossen die Designer klammheimlich: ein neues Logo muss her! Das hat schlicht den Grund, dass es nicht gefallen hat. Das stellt sich allerdings als Minderheit gegen die Übermacht heraus. Trotzdem wird ein neues Logo entworfen und der Orga präsentiert.

Ein vollkommener Fehlschlag. Auch die Variationen konnten die Orga nicht überzeugen, das Logo findet keinen Anklang, jeder fragt unmotiviert nach dem alten.

Stimmt, meinen die Designer, das neue Logo mag zwar designtechnisch wunderschön sein, aber für die Animuc zu seriös, zu schlicht und daher ungeeignet.

Aber sie ließen sich nicht abbringen. Die Orga war nun dazu gebracht, ein neues Logo zu akzeptieren, wenn es denn schön ist. Doch ein Logo musste schnell her, die ersten Flyer sollten gedruckt werden. Die Schrift ist gut, die gefällt, aber der Rest? bis morgen?
Na gut, man nimmt notgedrungen eine Zwischenlösung. Es wurde der schlichte Schriftzug als Homepage getarnt und auf dem Flyer verwendet.

Und just im richtigen Augenblick, spontan auf einem Animexx-Treffen München im Hinterzimmer, entstand das jetzige Logo.

Es ist ein Mix aus Schlichtheit, Seriösität und Verspieltheit und super geignet, für eine Convention, die ganz groß rauskommen will. Als positiver Nebeneffekt lässt sich das Logo in verschiedene Farben setzten und man kann allerlei Späße mit Anordnung und Anpassung treiben. Magels negativer Argumente wurde dieses Logo akzeptiert und verwendet.

Die neuen Animuc-Flyer Animexx, Animuc

Autor:  Veroko
Freut euch, die neuen Flyer der Animuc 2010 sind da. Und damit auch der nächste Termin!

Durch das edle Ansichtskarten-Outfit könnt ihr so eure Freunde superleicht auf klassischem Wege informieren. Natürlich ist der Flyer auch ein Muss für den Animuc-Fan, also am Besten gleich einen zweiten mitnehmen!

Verteilt werden die Flyer erstmals auf dem Comicfestival München und dem Japantag Düsseldorf. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, nur solange Vorrat reicht, limitiert auf 5000 Stück.





Mitwirkende:  Veroko,  Okona,  Rmnrai,  Animuc
Das Titelbild ist von m-u-ll-e, der Gewinnerin vom Animuc-Zeichenwettbewerb 2009.

Animuc 2009 Animuc

Autor:  Kathal
Die Animuc 2009 ist letzte Woche Sonntag Abend zu Ende gegangen. Unser kleines, jedoch ehrgeiziges Projekt ein große Con in Süden von Deutschland aufzuziehen, war ein voller Erfolg.
Was Normalerweise prädistieniert ist für Chaos (Neues Team, Neue Location, Neue Con) hat wunderbar funktioniert. Der aussagekräftigste Kommentar war wohl "Das ist keine echte Con, es gibt nichts zum Aussetzen", denn von der herrlichen Location über eine funktionierende Saaltechnik bis hin zu mehr Besuchern, als wir uns erträumt hatten, wurden unsere Wünsche wahrgemacht. Wir können nämlich stolz verkünden das wir 1700 Besuchertage hatten.
Wobei auch ein ganz großes Lob an unsere Helfer geht. Oft hört man von Helfern die sich einfach verdrücken damit sie nix arbeiten müßen. Unsere Helfer haben uns echte Probleme gemacht da wir nicht genug zu tun für sie hatten, da viele von ihnen eigenständig mitgedacht und gearbeitet haben ... "Gib mir mehr ;-)"...

Um sich einen Eindruck von der Con zu verschaffen kann man sich folgende Threads und Weblogs zu Gemüte führen:
http://animexx.onlinewelten.com/forum/?animexx_typ=2&animexx_thread=26305
http://animexx.onlinewelten.com/forum/?forum=1&kategorie=8&thread=230434
http://animexx.onlinewelten.com/weblog/eventberichte.php?event=26305

Aber auch die vielen Bilder unserer Besucher sind eine Augenweide:
http://animexx.onlinewelten.com/fotos/fotoreihe-event.php?id=26305

Aber auch die Presse war uns sehr wohl wollend gestimmt. Hier unsere Pressespiegel der bisher erschienen Pressemeldungen:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/21/465609/bilder/
http://animexx.onlinewelten.com/weblog/72771/342360/
http://www.xonio.com/news/Animuc-Mangas-live-und-Handy-Schmuck_36178444.html
http://www.pummeldex.de/page.php?cinfoid=26899

Ein Plakat aus dem Nichts Aktivenrat, Animuc

Autor:  KarlE
Die Vorbereitungen zur Animuc laufen auf Hochtouren. Seit einiger Zeit liegt uns das Veranstaltungsforum Fürstenfeld, wo wir die Con abhalten, in den Ohren, ob wir nicht noch mehr Werbung schalten, Plakate aufhängen usw. wollen. Gerade die Plakate sind ihnen wichtig, weil es ihnen wohl selber peinlich ist, wenn unsere Veranstaltung nicht in ortsüblicher Weise publik gemacht wird. "A1, nach Absprache auch A2 möglich" lautet die Vorgabe. Dumm nur, dass A1 Plakate schon bei ner Handvoll Stück gleich eine dreistellige Summe kosten. Und nen A1 Drucker hat man auch nicht mal so zuhause. Es reicht ja schon, dass die Plakatierung selber Geld kostet, wenn dann noch so große Druckkosten dazukommen, dann ist relativ unwahrscheinlich dass wir durch die Plakate soviele Leute nicht nur zum Gucken anlocken sondern auch zum Ticketkaufen, dass sich das ganze rechnet.

Aber halt, wir haben ja Poster im Format A3. Die waren relativ billig, und deshalb haben wir auch gleich 500 Stück beauftragt, und haben also noch etliche übrig. Sie sind auch sehr hübsch und bunt, also warum nicht 4 davon zu einer A1-Fläche zusammenkleben? Dummerweise ist aber der Text weder sehr groß noch kontrastreich, und schlimmer, sie sind für die Fancommunity gemacht, die schon weiß, worum es generell geht und was eine Con ist. Aber was sagen dem Fürstenfeldbrucker Passanten Namen wie Tsubomi oder Ongaku no Kara, oder Abkürzungen wie TCG und DCM? Auch grundlegende Angaben wie die Öffnungszeiten fehlen dort, weil unsere Fans sich darüber im Zweifelsfall im Internet informieren. Also haben wir beschlossen, den schicken Postern schlichte Textseiten beiseite zu stellen, wo das Programm etwas allgemeinverständlicher erklärt wird, das ja inzwischen auch schon deutlich konkreter ist als damals, wo die Poster designt wurden. Außerdem fordert der Veranstalter einen Abschnitt mit Standarddaten zur Veranstaltung und seinem Logo, der auf eins der Textblätter integriert werden konnte. Praktisch, wenn in der Arbeit ein A3-Farbdrucker steht...

So schaut das ganze nun aus, und wird in einer Auflage von 30 Stück in den KW 15-16 einige Werbetafeln in Fürstenfeldbruck und Umgebung zieren:



Erkenntnisse:
* um 30 solche Poster zu "kacheln", braucht man ca. 45m Klebeband.
* ein Handabroller ist zwar gut zum Pakete zukleben, aber nicht für Papier, das wellt sich unter dem Druck oder wird einfach weggeschoben. Ein Standabroller wär da eine größere Hilfe gewesen.